So machst Du Deine Wohnung gemütlich

Veröffentlicht am 18. Mai von Thorben Grünewälder in Lifestyle

Zuhause ist es noch immer am schönsten. Zumindest sollte es so sein. Falls Deine eigenen vier Wände diesem Anspruch nicht genügen, ist es an der Zeit, dies zu ändern. Mit viel Liebe, Kreativität und Einfallsreichtum verwandelst Du Dein eigenes Reich in ein gemütliches Heim.

Kerzen
Das richtige Licht macht jede Wohnung gemütlich.

Räume Deine Wohnung auf

Uralte Staubfänger, die kaputte Vase von Tante Ilse und der Haufen Zeitschriften auf dem Boden werden nun endlich entsorgt. Trenne Dich von allen Dingen, die Du schon lange nicht mehr benutzt oder nur noch aus Gewohnheit besitzt. Boden und Ablageflächen frei räumen und ein bisschen staubwischen wirken wahre Wunder. Von Zeit zu Zeit auszumisten, ist außerdem sehr befreiend und schafft Platz für eine gemütliche Einrichtung oder stilvolle Dekorationen. Kissen, Decken und verspielte Accessoires kommen so viel besser zur Geltung.

Freiraum für Freigeister

Ein aufgeräumter, lichtdurchfluteter Raum wird auch Dir helfen, wieder innerlich zur Ruhe zu kommen. Lüfte ordentlich durch und nutze den Schwung, um Deinen Schreibtisch, die Bücherregale und die Küchenschränke auszumisten. Du wirst Dich wundern, wie viel Müll Deine Wohnung verstopft.

Wohin mit dem alten Krempel?

Verschenken, Verkaufen – oder umbauen. Auf dem Flohmarkt kannst Du viele Möbel und Dekorationsartikel zu Geld machen. Natürlich freuen sich auch Nachbarn, Familie und Freunde über kleine Aufmerksamkeiten. Alte Schränke kannst Du aber auch liebevoll restaurieren oder neu anstreichen. Und wenn gar nichts mehr hilft, nimmt Dein örtliches Umweltamt die Reststoffe entgegen und entsorgt sie fachgerecht.

Dekoration: Weniger ist mehr

Freie Flächen beruhigen die Augen. Ihr solltet also nicht jedes Regal mit Kerzen, Buddhafiguren oder Blumen vollstellen. Setzt stattdessen lieber einige Akzente. Ihr könnt Euch nicht entscheiden, wie Ihr Eure Wohnung dekorieren sollt? Dann wechselt die Deko ab und zu mal oder orientiert Euch an den Jahreszeiten.

Vermeidet Chaos und Durcheinander

Ein weißes Bücherregal und die grüne Ledercouch auf dem gelben Teppich würden vielleicht Pippi Langstrumpfs Herz höher schlagen lassen. Wirklich gemütlich sind diese krassen Farbkombinationen aber nicht. Schlichte Möbelstücke bilden eine gute Basis für Eure Einrichtung, die Ihr zum Beispiel durch bunte Blumen oder Vorhänge ergänzen könnt. Zu viel Farbe wirkt unruhig. Besonders im Schlaf- und Wohnzimmer solltet Ihr warme Farben wählen und auf zu viel Dekoration verzichten.

Aufgemöbelt

Alte Erbstücke wie Bauernschränke verleihen Eurer Einrichtung ein besonderes Flair. Möbel, die nicht mehr gut in Schuss sind, lassen sich restaurieren. So haben auch die folgenden Generationen Freude daran. Wenn Ihr Euch unsicher seid, wo die einzelnen Möbelstücke ihren Platz finden sollen, empfehlen wir Euch Online-Raumplaner für den PC oder als App.

Die optimale Raumplanung

Eure Bedürfnisse entscheiden darüber, wie Ihr einen Raum einrichtet. Wer gerne liest, wird einen gemütlichen Ohrensessel mit Fußablage zu schätzen wissen. Ein kleiner Beistelltisch für die Bücher oder eine Tasse Kaffee, runden das Bild ab und helfen Euch dabei, die Seele baumeln zu lassen.

Je nach Euren Lieblingsaktivitäten könnt Ihr Eure Möbel auch wie folgt arrangieren:

  • Die kleine Leseecke mit Sessel, Beistelltisch und einer Leseleuchte
  • Der Entertainment-Bereich mit TV, Spielekonsole und Musikanlage
  • Die Kuschelecke mit dem gemütlichen Sofa, vielen Kissen und einer großen Decke für zwei
  • Ein Spielbereich für die Kinder mit weichem Teppich und Spielzeug aus Naturholz
  • Der Essbereich mit einem großen Tisch, schicken Stühlen und dem edlen Kristallleuchter
Wohnzimmer
Natürliche Materialien wie Holz sind ideal für ein gemütliches Zuhause.

Gemütliches Licht für Eure Wohnung

Kaum etwas ist für die Atmosphäre so wichtig, wie das Licht. Die Wahl der richtigen Beleuchtung kann darüber entscheiden, ob das jeweilige Zimmer kühl und klinisch oder warm und gemütlich wirkt. Am Schreibtisch empfehlen wir Euch eine helle Leuchte, die Eure Augen beim Blick auf den Bildschirm oder Eure Notizen entlastet.

Kleine Lichter für viel Ausstrahlung

Im Wohn- und Schlafzimmer darf es hingegen etwas kuscheliger zugehen. Kerzen, Kristallleuchter und natürlich ein Kamin sorgen für eine entspannte Atmosphäre in der auch Gäste gerne länger verweilen. Alternativ könnt Ihr natürlich auch mehrere kleine Lampen im Raum verteilen und diese anstatt einer großen Deckenleuchte je nach Bedarf anknipsen.

Kerzenleuchter ALADDIN Silber Kerzenständer Kerzen Deko Keramik Dekoration (Klein)
  • Maße: (Groß) Höhe ca. 38 cm Ø oben: ca. 10,5 cm Ø unten: ca. 13 cm
  • (Klein) Höhe: ca. 30,5 cm Ø oben: ca. 10 cm Ø unten: ca. 12 cm
  • Ø für Stabkerzen: ca. 2,5 cm Ø für Stumpenkerzen: ca. 8 cm

Die besten Accessoires und Dekoideen für Deine Wohnung

Kisten und Paletten: Sie sind günstige und wunderbar rustikale Materialien für Tische, Regale und Bücherschränke.
Kissen und Decken: Ob im Wohnzimmer, Schlafraum oder im Flur – Decken und Kissen sorgen für behagliche Gemütlichkeit und ein perfektes Wohngefühl. Dekorative Couchkissen lassen sich zudem – je nach Stimmung – schnell austauschen.
Teppiche: Mit einem Teppich kannst Du den Raum aufteilen, für warme Füße sorgen und Deinen Kindern eine Freude machen. Gerade Kleinkinder freuen sich über bunte Motivteppiche und flauschige Materialien auf denen sie spielen können.
Etagere: Die Etagere ist aktuell wieder voll im Trend. Du kannst auf ihr Kerzen abstellen oder Snacks anrichten. Wir empfehlen Dir duftende Teelichter in verschnörkelten Einfassungen.
Dackel: Ja, Du hast richtig gelesen. Tiermotive sind seit jeher beliebte Dekoobjekte. Aktuell ist der Dackel beliebt. Er steht für Gemütlichkeit und wird als quietschbunte Glasskulptur oder Polyresin-Figur angeboten.

Eure Wohnung, Euer Stil

Wie Du Dein Haus oder Deine Wohnung auch einrichtest: Die Hauptsache ist, dass es Dir selbst gefällt und Du Dich wohl fühlst. Ein gemütliches Zuhause lebt von einer warmen, freundlichen Atmosphäre. Diese könnt Ihr aber nicht einfach kopieren. Setzt also eigene Akzente. Das alte Hirschgeweih aus Opas Keller, stilvoll eingerahmte Bilder Deiner Freunde oder die geerbte Wanduhr mit dem vergoldeten Ziffernblatt spiegeln Deine Persönlichkeit besser wieder als jeder Dekotrend.

Sale
Ohrensessel Möbelfreude® Landhausstil mit Hocker "Savana" Hell-Grau Cocktail-Sessel Wohnzimmer-Sessel Relax-Sessel Grau Struktur-Stoff Luxus Wing-Chair Cocktail-Sessel (Grau)
  • Ohren-Sessel mit Hocker in Hell-Grau und Holzfüßen in schwarz
  • Maße Sessel: 90x76x98 cm // Maße Hocker:50x50x42 cm // Sitztiefe ca. 53cm // Sitzhöhe ca. 42cm // Sitzbreite ca. 54cm
  • Material vom Wing-Chair: Holzrahmen, Wellenfederung, Schaumstoff

Wandel der Jahreszeiten

Das Wort „gemütlich“ verbinden wir häufig mit den dunklen Wintermonaten. Wir kuscheln uns auf die Couch, trinken einen Tee und lesen ein gutes Buch. Aber natürlich kannst Du es Dir auch im Sommer so richtig gemütlich machen. Lasse Dich doch vom schwedischen Stil inspirieren. Die Nordlichter haben mehr zu bieten überfüllte Möbelgroßmärkte. Helles Holz, klare Farben und natürliche Materialen machen das schlichte skandinavische Design so gemütlich. Und die Schweden mögen es praktisch. So folgt die Form skandinavischer Möbel immer der Funktion.

Kurz gesagt:

Ein gemütliches Zuhause ist ideal, um nach einem stressigen Arbeitstag auszuspannen. Hier findet Ihr Ruhe, Erholung und tankt neue Energie. Mit etwas Phantasie und Kreativität verwandelt Ihr auch die kleinste Wohnung in eine Wohlfühloase. Eine gute Raumplanung, Mut zum eigenen Stil und das richtige Licht werden auch Eure Gäste positiv überraschen.

Das wird dich auch interessieren…