Start LifestyleBesser leben Gesündere Gewohnheiten für den Familienalltag

Gesündere Gewohnheiten für den Familienalltag

von Jens Bayer
2 Kommentare
Gesündere Gewohnheiten für den Familienalltag

Forscher schätzen, dass zwischen 30 und 50 Prozent der Bewegungen im Alltag Gewohnheit sind. Das ist gut so, denn Routinen erleichtern ihn. Das gilt nicht zuletzt für Familien. Gerade dann, wenn es darum geht, die Interessen von Eltern und Kindern unter einen Hut zu bekommen, muss es im Alltag oft schnell gehen – da sind Routinen mehr als hilfreich. Aber dann gibt es da diese Gewohnheiten, die stören: Frühstück im Stehen, zu wenig frische Luft und zu spät das Licht gelöscht. Die gute Nachricht ist: Gewohnheiten lassen sich ändern.

Ungünstige Gewohnheiten erkennen

Damit gesündere Gewohnheiten ihren Platz einnehmen können, müssen zuerst die ungünstigen aufgedeckt und langsam in bessere Gewohnheiten umgewandelt werden. Dabei muss jeder für sich selbst bestimmen, welche als störend oder ungesund empfunden werden. Viele Familien wünschen sich gesündere Gewohnheiten für

  • die Ernährung
  • Bewegung im Alltag
  • ausreichend Schlaf

Feste Schlafenszeiten sind für die ganze Familie wichtig. Der Körper regeneriert sich und das Gehirn sortiert alle Informationen des Tages. Nur nach ausreichend Schlaf, starten Körper und Geist gut gestärkt in den nächsten Morgen. Das individuelle Schlafbedürfnis ist dabei sehr unterschiedlich. Spätestens in der Pubertät werden die meisten Teenager richtige Nachteulen. Hier heißt es, die richtige Balance finden.

Zu wenig Bewegung haben meist eher Teenager und Erwachsene. Kinder hingegen sind den ganzen Tag in Bewegung. Mit steigendem Alter nimmt jedoch das Interesse an Computerspielen und „Chillen“ zu. Auch Erwachsene sind gerne bequem: Selbst für kurze Strecken, auf denen eigentlich ein bisschen Bewegung im Alltag integriert werden könnte, rollt stattdessen das Auto.

„Wie ernähren wir uns gesund und ausgewogen?“, ist eine Frage, die wahrscheinlich nahezu jede Familie beschäftigt. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Kinder einen neuen Geschmack bis zu 15-mal ausprobieren müssen, bis sie ihn akzeptieren. Ein mühsamer Weg, der sich lohnt. Genauso kann das Trinken geübt werden. Wasser statt Limo ist das Ziel.

Gesündere Gewohnheiten entwickeln

Um in der Familie gesündere Gewohnheiten zu etablieren, muss zunächst ausgelotet werden, wie diese aussehen sollen. Ein gemeinsames Ziel kann sein: Weniger Auto fahren. Dafür gibt es mehrere Lösungen. So können Fahrrad oder Bus eine Alternative sein, oder aber kürzere Strecken zu Fuß zu gehen. Verbindliche Regelungen helfen dabei, die neuen Gewohnheiten zu etablieren.

Gesünderes Essen kann in jeden Tag integriert werden. Der Vorsatz könnte lauten: Jeden Tag eine warme Mahlzeit und genügend Rohkost zu sich nehmen. Als Ausgleich eines zu geringen Obst- und Gemüseverzehrs eignen sich die Obst- und Gemüsepastillen von Juice Plus+ , die Inhaltsstoffe aus insgesamt 18 verschiedenen Sorten liefern.

Neue Gewohnheiten in den Alltag integrieren

Eines ist beim Erarbeiten neuer Routinen wichtig: Realistisch bleiben. Kleine Schritte in Richtung eines gesünderen Alltags sind ein Anfang. Um die Kinder miteinzubeziehen, ist es am besten, wenn die Großen mit gutem Beispiel vorangehen, denn Kinder lernen besonders einfach durch Nachahmen. Je früher sie sich gesunde Gewohnheiten aneignen, desto besser. Eine gesunde Lebensweise kann auch spielerisch erlernt werden und Spaß machen. Unterstützung und Inspiration dazu bietet das Programm Healthy Starts for Families von Juice Plus+.

Gesündere Gewohnheiten entwickeln ist ein bisschen wie eine Fremdsprache lernen. Nur wer dranbleibt, hat Erfolg. Daher ist es wichtig, immer wieder zu reflektieren: Stimmt der Weg? Sind die Ziele richtig gesteckt? Und wie gelingt es, die gesünderen Gewohnheiten beizubehalten. Zum Reflektieren eignet sich zum Beispiel eine besondere Art von Tagebuch, ein Bullet Journal oder ein Dankbarkeitstagebuch. So lässt sich jeden Tag vermerken, was einen glücklich gemacht hat und was am heutigen Tag gelungen ist. Für einen positiven Blick auf den persönlichen Alltag.

Einfach anfangen

Das Wichtigste beim Thema Veränderung ist der Anfang. Einfach starten, denn vom Planen und Nachdenken entstehen keine neuen Gewohnheiten. Wer sich in kleinen Schritten auf den Weg macht, stellt schon bald fest, dass sich die Gewohnheiten verändert haben. Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

2 Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren

2 Kommentare

Eva 10. September 2020 - 11:19

Wir nutzen die Kapseln nun seit 5Jahren mit allen drei Kids. Sie sind unser Airbag im Alltag. Wir essen seit dem auch viel mehr Gemüse und sind bewusster geworden was unsere Ernährung angeht.

Antwort
Constantin 13. September 2020 - 19:12

Ich nutze sie inzwischen seit bald 1 1/2 jahren und wir sind total begeistert !

Antwort

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Verwendung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Handhabung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Share via
Gesündere Gewohnheiten für den Familienalltag