Start Tiere Die 10 besten Akku-Staubsauger gegen Tierhaare

Die 10 besten Akku-Staubsauger gegen Tierhaare

von Jens Bayer
3 Kommentare
Die besten Akkustaubsauger gegen Tierhaare

Katzenhaare, Hundehaare, Daunen und Schuppen sind für diese Akku-Staubsauger kein Problem. Hol Dir ein paar Tipps für den besten Staubsauger gegen Tierhaare. Wenn Du ein Allergiker bist, wird Dich besonders interessieren, wie die modernen Entwicklungen Dir helfen können.

Worauf Tierhalter beim Staubsaugerkauf achten sollten

Wer den perfekten Bodenstaubsauger kaufen will, um Tierhaar zu beseitigen, sollte nicht nur auf die Saugleistung achten. Folgende Aspekte spielen ebenfalls eine Rolle:

  • Aufsätze speziell für Hunde- und Katzenhaare, zum Beispiel eine Bürstenrolle
  • Filter- und Sensor-Technologie speziell für Allergiker
  • System für staubfreies Entleeren
  • Akku mit kurzer Ladezeit und langer Einsatzdauer
  • Lautstärke und Frequenz

Diese 10 Akku-Staubsauger gegen Tierhaare kaufen Amazon-Kunden am liebsten:

[amazon bestseller=“akku staubsauger“ items=“10″]

Dyson und die Zyklone

Die Entwicklung der Staubsaugertechnik hat gewaltige Fortschritte gemacht und ist immer noch nicht am Ende angekommen. Dyson ist einer der Hersteller, die von sich reden machten, als sie die Zyklon-Technik eingeführt haben. Bei dieser Technik wird die Luft spiralförmig auf weit über 190 km/h beschleunigt. Durch die Zentrifugalkräfte werden auch winzige Teilchen wie Schuppen und Hautpartikel herausgetrennt und im Behälter gesammelt. Damit gelangt weniger Staub zum Filter, der damit weniger häufig gereinigt werden muss und engporiger sein kann.

Haar aufsaugen: Was kostet ein Akku-Staubsauger gegen Tierhaare

Innovative Technik hat ihren Preis und vielleicht fragst Du Dich, ob es ein herkömmliches System nicht auch tut. Wenn Du günstig online bestellen willst, kann sich ein Blick auf Staubsauger mit Beutel lohnen. Die haben den Vorteil, dass ein Teil der Filter-Arbeit vom Beutel erledigt wird. Moderne Beutel-Systeme, die für Wohnungen mit einem Haustier geeignet sind, lassen sich noch im Staubsauger verschließen und dann staubfrei entsorgen.

Beutellose Geräte sind dafür gedacht, dass man sie direkt über dem Mülleimer entleeren kann. Es wäre allerdings besser, direkt zur Mülltonne zu gehen, denn etwas Staub wirbelt dabei immer auf. Der Preis für einen Akku-Staubsauger beginnt bei unter 100,- Euro. Du kannst aber auch an die 1.000,- Euro für einen Staubsauger gegen Tierhaare bezahlen.

Staubsauger mit Beutel oder lieber beutellos? Unsere Empfehlungen

Für eine saubere Wohnung, in der Haustiere leben, gab es lange Zeit nur die Möglichkeit, zum Beutel-Sauger zu greifen. Große Industrie-Staubsauger gibt es schon länger ohne Beutel, aber die sind für Dein Zuhause wenig geeignet.

Die Antwort auf die Frage, ob Beutel oder nicht, ist größtenteils Einstellungssache. Wer nicht regelmäßig Nachschub an teuren Staubsaugerbeuteln kaufen will, schätzt seinen beutellosen Akkusauger. Wer nichts mit teilweise übertriebenen Hochleistungsgeräten anfangen kann, bleibt beim Staubsauger mit Beutel. Für beide Staubsauger-Arten werden Modelle angeboten, mit denen sich Tierhaare problemlos entfernen lassen.

Tabelle der 5 besten Akkustaubsauger:

[amazon table=“32354″]

Schluss mit dem Wettrüsten bei der Staubsauger-Leistung

Seit 2014 begrenzt ein Gesetz die maximale Leistung von Staubsaugern. Akku-Sauger waren da eh schon immer gemäßigter. Doch auch Geräte mit Kabel dürfen der Umwelt zuliebe nun nicht mehr als 1.600 Watt Leistung bringen. Das ist vergleichbar mit einer Küchenmaschine, einem Fön oder anderen herkömmlichen Haushaltsgeräten. Wichtiger als die Leistung ist, wie der Staubsauger mit anspruchsvollen Stellen umgeht. Mit einer Teppichbürste oder Spezialaufsätzen muss die Saugleistung für ein gutes Ergebnis gar nicht so groß sein.

Doch selbst bei diesen Zubehörteilen übertreiben manche Hersteller ein wenig. Die meisten Tierfreunde brauchen für ihren Staubsauger für Tierhaare in der Wohnung nur ein bis zwei Aufsätze.

Welches Zubehör gibt es für Tierhaar-Sauger

Hunde, Katzen, Kaninchen und andere Haustiere verlieren Haare. Besonders, wenn das Winterfell ausfällt, findet man die feinen Härchen überall auf Polstern und Kleidung. Da wäre es doch ideal, wenn man die Haare gleich beim Bürsten wegsaugen könnte. Dafür gibt es spezielle Bürsten-Aufsätze und Akkusauger, die es ermöglichen, direkt das Fell eines Tieres feinfühlig zu pflegen. Der Sauger sollte dafür aber leicht und flexibel genug sein, damit man das Tier nicht kratzt. Außerdem ist es besser, wenn der Motor besonders leise läuft. Trotzdem kann es sein, dass Dein Tier ausgerechnet die Frequenz nicht mag, in der Dein Staubsauger für Tierhaare arbeitet, und dass es immer die Flucht ergreift, sobald Du ihn einschaltest.

Eignet sich ein Staubsauger-Roboter als Tierhaar-Sauger?

Auch die flachen Saugroboter sind Akkusauger und Du kannst sie gegen Tierhaare einsetzen. Die solltest Du also bei Deiner Planung nicht außer Acht lassen, wenn Du mit Tieren zusammenlebst. Selbst ein guter Saugroboter kann zwar nicht die gleiche Leistung und Geschwindigkeit bringen wie ein Handsauger oder Bodensauger, den Du von Hand bedienst. Dafür kann er Dir die grundlegende Arbeit abnehmen, damit Du Dich um die Problemzonen kümmern kannst, zum Beispiel um die Ecken. Wenn Du viel Wohnfläche hast und es Dein Budget erlaubt, lassen sich die Reinigung durch Saugroboter und Handsauger effizient miteinander kombinieren.

Mädchen mit Hund am Boden im Wohnzimmer

Effiziente Tierhaar-Entfernung mit dem Staubsauger gegen Tierhaare

Je nachdem was für ein Haustier Du hast, reichen für die Tierhaarentfernung eine Bürstenwalze und ein leistungsstarker Motor. Bei Katzen, die gern auf alle Möbel springen und sich unter Sofas verstecken, solltest Du Dir auch eine Verlängerung zulegen, um bequem überall dort hinzukommen, wo sich Deine Katze herumtreibt. Generell gilt wie bei der Reinigung, dass Du von oben nach unten putzen solltest. Dann landen alle Haare und Krümel, die Du nicht gleich erwischst, auf dem Boden und können von dort aufgesaugt werden.

Akku-Staubsauger und Sicherheit

Egal ob Kinder oder Tiere: Nichts ist vor ihrer Neugier sicher. Damit Du keine Überraschungen erlebst, solltest Du Deinen Akkusauger so aufbewahren, dass neugierige Träger von Pfoten oder kleinen Händen nicht an ihn herankommen. Wenn Dein Sauger eine Ladestation hat, die man an der Wand befestigen kann, solltest Du sie ruhig ein wenig höher aufhängen. Oder so tief, dass er auf dem Boden aufliegt und nicht herunterfallen kann. Wie es am besten ist, hängt ganz vom jeweiligen System ab.

Bei Tieren kann es auch helfen, wenn Du etwas Parfum in den Beutel oder den Auffangbehälter sprühst, das Deine Tiere nicht mögen. Dann halten sie sich vom Staubsauger fern. Viele Tierbesitzer machen das sowieso, damit sich keine Tiergerüche im Akku-Sauger festsetzen und die Wohnung nach dem Saugen gut duftet.

Warum überhaupt einen Staubsauger gegen Tierhaare?

Muss es zwingend ein spezieller Staubsauger gegen Tierhaare sein? Vielleicht fragst Du Dich gerade genau das. Doch dann hast Du entweder erst seit kurzem ein Tier mit Fell beziehungsweise ein Tier mit sehr kurzem Fell oder Du hattest bisher ganz einfach Glück. Du solltest wissen, dass die meisten gewöhnlichen Staubsauger mit einer zufriedenstellenden Beseitigung von Tierhaaren überfordert sind:

  • Es werden bei noch so sorgfältigem Saugen nie alle Haare restlos verschwinden.
  • Insbesondere mittellange bis lange Tierhaare bedeuten ein Problem für herkömmliche Staubsauger.
  • Der Staubsauger „verschluckt“ sich regelrecht. Die Tierhaare wickeln sich um seine rotierenden Bürsten und blockieren diese oder verstopfen das Saugrohr. Womöglich überhitzt sich dabei noch der Motor. Nichts geht mehr. Das Gerät muss zur Reparatur. Passiert das häufiger, verkürzt es die Lebensdauer des Geräts erheblich. Einige Staubsauger können schon nach dem ersten Defekt hinüber sein.

Die Entwickler von Staubsaugern gegen Tierhaare kennen diese Herausforderung. Sie fragen sich: „Welcher Staubsauger bei Tierhaaren?“ beziehungsweise „Was ist ein guter Staubsauger für Tierhaare?“ Sie stellen fest: Man braucht keinen spezialisierten Staubsauger gegen Katzenhaare und einen weiteren Staubsauger gegen Hundehaare. Ein robuster Staubsauger für Tierhaare verschiedener Längen genügt bereits. So konstruierten sie Spezialstaubsauger ohne den Schwachpunkt „Tierhaare“.

Mit einem dieser genialen Staubsauger gegen Tierhaare kannst du deine Hausarbeit störungsfrei ausführen – ohne Angst vor einem Defekt und Kosten für die Reparatur oder Neuanschaffung. Und: Ein Staubsauger für Tierhaare saugt auch das weg, was ein gewöhnlicher Staubsauger schafft. Der Tierhaar-Staubsauger hat für dich also einen Zusatznutzen.

Bei welchen Tieren einen Staubsauger gegen Tierhaare?

Vor einem Boxer, einer Devon-Rex-Katze oder einer nahezu haarlosen Sphinxkatze wird ein gewöhnlicher Haushaltsstaubsauger noch nicht kapitulieren. Auch weiße Mäuse oder ein Frettchen sind hier eher ungefährlich. Anders sieht es bereits bei allen Tieren aus, deren vorderer Namensteil „Angora“ lautet – wie Angorameerschweinchen, Angorakaninchen oder Angorakatze. Haare von Rosettenmeerschweinchen, Perserkatzen, Birmakatzen und Maine-Coon-Katzen bedeuten ebenso Schwerstarbeit für einen Hausstaubsauger. Auch Hunde mit längerem und womöglich noch lockigem Fell gibt es genug. Denke nur einmal an Hunderassen wie den Schäferhund als Collie oder Deutschen Schäferhund oder an einen Pudel, Spitz, Dackel, Westie oder Malteser. Neben der Haarlänge ist es die oft besonders weiche, flauschige Struktur solcher Tierhaare, die üblichen Staubsaugern den Garaus macht.

Lebt ein solches Tier in Deinem Haushalt, wirst Du um einen Staubsauger gegen Tierhaare kaum herumkommen. Oder hast Du regelmäßig Besuch von Menschen mit fellreichen Tieren? Auch dann solltest Du über einen Spezialstaubsauger gegen Haare von Tieren nachdenken. Du wirst es nicht bereuen: Ein Staubsauger gegen Tierhaare macht die Hausarbeit leichter. Du bist nicht mehr genervt von Tierhaaren, denn Du weißt, dass Du Dich auf Deinen Spezialstaubsauger verlassen kannst.

Akkus richtig verwenden

Die Energiequelle in Deinem kabellosen Staubsauger hat eine beachtliche Größe. Du solltest sie pfleglich behandeln, damit sie möglichst lange hält. Einige Hersteller werben damit, dass ihre Akkus keinen Memory-Effekt haben. Bei älteren Modellen konnte die Leistung sinken, wenn die Ladung durch Kurzzeitbenutzung immer zwischen voll und einem mittleren Bereich wechselte. Durch Materialien mit Lithium-Ionen und integrierte Sensoren wird das inzwischen verhindert.

Halte Dich am besten an die Empfehlungen des Herstellers. Ein Akku sollte nicht zu warm und auch nicht zu kalt gelagert werden. Wenn Du Deinen Staubsauger länger nicht verwendest, solltest Du den Lithium-Ionen-Akku zur Sicherheit aus dem Gerät nehmen, wenn das möglich ist.

Wenn Du einen anderen Staubsauger suchst, informiere Dich hier über den besten Staubsauger.

Das könnte Dich auch interessieren

3 Kommentare

Kabellos staubsaugen: Die 10 besten Akkustaubsauger 11. Februar 2019 - 20:21

[…] Haushalt […]

Antwort
Okan 20. November 2019 - 12:41

Verdammt guter Artikel, bin begeistert und werde mir auch direkt einen kaufen, denn diesees Problem mit den Harren der Katzen meiner Freundin geht mir mega auf den Zeiger.

Antwort

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Verwendung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Handhabung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.