Start Technik Vergleich: Amazon Fire TV Stick und Amazon Fire TV mit 4K Ultra HD

Vergleich: Amazon Fire TV Stick und Amazon Fire TV mit 4K Ultra HD

von Ursula Martens
0 Kommentar
Tüten mit Popkorn für einen Filmabend

Mit dem Amazon Fire TV Stick und der leistungsfähigeren Amazon Fire TV Box kannst Du Inhalte über das Internet direkt auf Deinen Fernseher bringen. Wir vergleichen die beiden Geräte. Damit kannst Du entscheiden, was besser ist für Deine Filmabende oder womit Du Deine Musik am liebsten hören möchtest.

Fire TV von Amazon: Internet statt Kabel oder Satellit

Kaum vorstellbar, dass es noch Menschen gibt, die sich an eine Zeit ganz ohne Fernseher erinnern können. Seit den ersten Geräten nach dem zweiten Weltkrieg hat die Technologie große Fortschritte gemacht. Die ersten Sendungen auf Schwarzweiß-Fersehern wurden – ähnlich wie ein Radioprogramm – über Antenne empfangen. Dann wurden Kabelanschlüsse verlegt und sogar Satelliten ins All geschossen. Nur damit wir unsere Wochenendkrimis und die Nachrichten des Tages sehen können. Inzwischen ist auch das Fernsehprogramm ins Internet umgezogen.

Was ist Streaming?

Herkömmliche Fernsehsendungen laufen zu einem bestimmten Zeitpunkt. Man kann die laufenden Programme höchstens aufnehmen und später ansehen. Das ist für aktuelle Formate wie die Nachrichten sinnvoll. Bei anderen Inhalten ist es besser, wenn man sich wie in einer Videothek aussuchen kann, was man gerne ansehen möchte und wann man es sehen möchte. Genau das ist nun durch das Internet möglich. Mit einem Internet-Zugang am Fernseher hast Du je nach Anbieter Zugriff auf eine große Auswahl an Filmen, Serien, Musik, Spielen und mehr.

Unterhaltung made by Amazon

Zunächst boten die großen Streaming-Anbieter wie Amazon oder Netflix nur Formate von Filmstudios und Plattenlabels an. Schnell hat man aber erkannt, dass es ein großer Vorteil ist, näher am Kunden zu sein. Durch das Feedback und die Kaufentscheidungen konnten eigene Serien speziell für bestimmte Zielgruppen entwickelt werden. Die Politserie ‚House of Cards‘ ist ein gutes Beispiel dafür. Man wusste genau, dass viele Zuschauer an Politik interessiert sind und so wurde die passende Serie für diese Zielgruppe entwickelt.

 

Chips und Dips

Fertig für’s Binge Watching? – Streamen ohne Ende mit Amazon Fire TV als Stick oder als Box

Das komplette Fernsehen aus einer Hand

Als nächsten Schritt bot Amazon eigene Geräte an, mit denen die Inhalte gestreamt werden können: Seit November 2014 gibt es den Fire TV-Stick in den USA. Deutschland zog im April 2015 nach. Dazu kommen Fernsehgeräte, die von Partnerfirmen speziell an die Anforderungen von Amazon Fire TV angepasst wurden.

Der Vergleich: Amazon Fire TV Stick und Amazon Fire TV-Box mit 4K Ultra HD

Lieber den Amazon Fire TV Stick?

Der Fire TV Stick ist im Grunde ein kleiner Computer, mit dem man Inhalte aus dem Internet abrufen kann. Er verfügt über einen 1,2 GHz-Prozessor, 1 GB RAM Arbeitsspeicher und 8 GB Festplattenspeicher. Zum Vergleich: Ein günstiger PC ist etwa dreimal so leistungsstark und bietet beinahe einhundert Mal mehr Festplatten-Speicherplatz. Für das Streaming ist der Fire TV Stick mit dem eigenen Betriebssystem Fire OS aber gut geeignet. Optional gibt es den Fire TV-Stick auch mit Sprachfernbedienung

Fire TV Stick (Vorgängermodell – 1. Generation)
  • Einfach einstecken und innerhalb von wenigen Minuten loslegen. Nehmen Sie den Fire TV Stick mit von Raum zu Raum und verwandeln Sie Ihre HD-Fernseher in Entertainment-Center.
  • Tausende Serienepisoden und Filme von Amazon Video, Netflix, ZDF Mediathek und vielen mehr sowie Spiele, Musik und Apps. Genießen Sie Ihre Lieblingssendungen ganz ohne Kabel, Satelliten oder zusätzlichen DVB-T/DVB-T2-Receiver. Möglicherweise fallen zusätzliche Gebühren an.
  • Dual-Core-Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher für schnelles und flüssiges Streamen.

Oder besser gleich die Amazon Fire TV-Box mit 4K Ultra HD?

Du legst Wert legt auf eine bessere bildliche Darstellung und mehr Leistung? Dann solltest Du Dir überlegen, gleich die leistungsfähigere Fire TV Box zu kaufen. Die Box bietet Dir mehr Arbeitsspeicher und weitere Anschlussmöglichkeiten für zusätzliche Geräte wie Lautsprecher.

Dadurch eignet sich die Fire TV Box auch für High Performance Spiele. Außerdem kannst Du die Fernbedienung nicht nur mit den Fingern sondern auch mit Deiner Sprache steuern. Bei Bedarf kannst Du den Speicherplatz der Box mit einer microSD-Karte erweitern. Die neueste Verbesserung für die Box ist die Möglichkeit, hochauflösende Filme in 4K Ultra-HD anzuschauen. 

Fire TV (Vorgängermodell – 2. Generation)
  • Amazon Fire TV, jetzt 4K Ultra HD kompatibel. Genießen Sie mit Ihrem kompatiblen 4K UHD-Fernseher Filme und Serienepisoden in atemberaubender 4K Ultra HD-Auflösung. Weitere Informationen zur Kompatibilität finden Sie unten.
  • Sie besitzen keinen 4K UHD-Fernseher? Kein Problem. Mit dem Amazon Fire TV können Sie Tausende Titel in HD mit bis zu 1080p streamen.
  • Tausende Filme und Serienepisoden von Amazon Video, Netflix, ZDF Mediathek und vielen mehr sowie Spiele, Musik und Apps. Genießen Sie Ihre Lieblingssendungen ganz ohne Kabel, Satelliten oder zusätzlichen DVB-T/DVB-T2-Receiver. Möglicherweise fallen zusätzliche Gebühren an.

Ein System, das mitdenkt

Amazon möchte seinen Nutzern ein möglichst komfortables Entertainment-Erlebnis bieten. Damit Du möglichst wenig warten musst, bis ein Inhalt geladen ist, merkt sich das System Deine Vorlieben. Deshalb wird die aktuelle Folge Deiner Lieblingsserie zum Beispiel schon geladen, bevor Du diese aufgerufen hast. Für Datenschützer ist das bedenklich. Doch für Serienfans ist es ein Vorteil.

Musik, Filme oder Spiele?

Der Fire TV Stick ist ideal, wenn Du über Deinen Fernseher oder über ein anderes kompatibles Gerät Musik oder Hörbücher hören willst. Bei Filmen und Serien kommt es darauf an, ob Du hochauflösende Bilder sehen willst. Einfache Casual Games sind möglich. Doch fürs leidenschaftliche Gaming empfehlen wir Dir, die leistungsfähigere Amazon Fire TV Box zu kaufen.

Bildschirm mit Logos von Apps

Vergleich: Serien und andere Inhalte über den Amazon Fire TV Stick oder die Fire TV Box streamen

Amazon Fire TV in der Praxis

Anders als bei einem Satelliten-Receiver ist es nicht damit getan, dass Du Dir das Gerät zulegst. Damit Du alle Inhalte nutzen kannst, brauchst Du ein Konto bei Amazon und gegebenenfalls bei weiteren Anbietern wie Netflix. Die meisten Inhalte kannst Du Dir leihen, sie kaufen oder die Inhalte als Teil Deines Premium-Accounts (Amazon Prime) nutzen.
Wenn Du etwas leihst, hast Du nur eine begrenzte Zeit, den Inhalt anzusehen. Gekaufte Inhalte kannst Du so oft und so lange nutzen, wie Du willst. Bei einem Premiumaccount zahlst Du einmal für so viele Inhalte, wie Du willst.

Viele Möglichkeiten in einem kleinen Gerät

Amazon bietet inzwischen die Dienste eines Versandhauses, eines Fernsehsenders, einer Videothek, eines Musiklabels, einer Film-Produktionsgesellschaft, eines Cloudanbieters und vieles mehr. Dadurch kannst Du den TV-Stick und die TV-Box auf vielfältige Weise nutzen. Du kannst zum Beispiel Urlaubsfotos online speichern. Schließe dann den Stick oder die Box an einem beliebigen anderen Fernseher an und sieh Dir die Urlaubsfotos gemeinsam mit Freunden und der Familie an. Andererseits bist Du gezwungen, immer den Weg über die offiziellen Kanäle von Amazon zu gehen. Unter Umständen schränkt Dich das in Deinen Möglichkeiten ein.

Die Inhalte

Fast alles, was im Internet an Filmen, Serien und Musik geboten wird, kannst Du  auch über Amazon Fire TV empfangen. Das wird eingeschränkt durch Inhalte, die nur in bestimmten Ländern angeboten werden. Ansonsten empfängst Du über den Stick und die Box alles von den öffentlich-rechtlichen Fernseh- und Radiosendern bis zu Amazon Originals, die von Amazon produziert werden. Nur die Fans von Film-Klassikern und Raritäten müssen im Zweifelsfall auf dem Flohmarkt nach alten VHS-Kassetten stöbern.

Achtung! Binge-Watching!

Wie so oft hat auch hier die Technologie den Menschen überholt. Komplette Serien am Stück sehen, aus Millionen von Inhalten auswählen – damit ist der eine oder andere schnell überfordert. Bei vielen Menschen kommt es zu sogar zu einer Art Suchtverhalten. Sie verbringen ganze Wochenenden vor dem Fernseher. Das Phänomen Serien übermäßig zu konsumieren nennt man übrigens Binge-Watching, analog zum Binge-Drinking, also dem Komasaufen. Verstärkt wird das durch die Premium-Accounts, die sich oft nur lohnen, wenn man große Mengen an Inhalten konsumiert.

Kurz gesagt:

Der Amazon Fire TV Stick ist perfekt für alle, die sich nur ab und zu einen entspannten Fernsehabend gönnen wollen. Die Fire TV Box für Genießer, die höhere Ansprüche stellen und alle, die anspruchsvollere Games spielen wollen. Doch denk dran: The revolution will not be televised* – das echte Leben findet nicht im Fernsehen statt!

 

 

0 Kommentar

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar