Start LiebeBeziehung Die Singlefrage – Bedeutet allein zu sein auch Einsamkeit?

Die Singlefrage – Bedeutet allein zu sein auch Einsamkeit?

von Thorben Grünewälder
0 Kommentar
ein junger Mann sitzt vor seinem Retro-Motorrad und genießt mit geschlossenen Augen Musik über Kopfhörer

Kein Schwein ruft Dich an, keine Sau interessiert sich für Dich? Wie angenehm! Als Single kennst Du langweilige Pärchenabende, Ärger mit der Schwiegermutter oder öden Gewohnheitssex höchstens aus der Erinnerung. Endlich niemand der Dir Vorwürfe macht, Dich einengt oder die Drama-Queen spielt, wenn Du Deine Socken mal wieder im Flur liegen lässt. Das Singledasein kann so schön sein!

Gib der Einsamkeit eine Chance

Am Mittwoch denkst Du schon an den Samstagabend. Der Gedanke an die vielen Singles in Deiner Lieblingsdisco löst ein leichtes Kribbeln im Bauch aus. Die Vorfreude wird allerdings schnell getrübt. Denn auf Deine euphorische Einladung zum Partywochenende reagieren Deine Freunde nur widerwillig. Der eine hat am Wochenende noch etwas Wichtiges für ein Meeting am Montag zu erledigen und die beste Freundin findet einfach keinen Babysitter. Bevor Du nun glückliche Pärchen im Park vergiftest, solltest Du uns die Chance geben, Dir die schönen Seiten der Einsamkeit aufzuzeigen.

Von allen guten Geistern verlassen

Besinnliche Restaurantbesuche mit den vergebenen Freunden hast Du so richtig satt und der nächste Urlaub auf Ibiza mit den Jungs rückt in weite Ferne. So geht es nun schon seit einer gefühlten Ewigkeit. Als einer der wenigen Singles im Freundeskreis fühlst Du Dich oft als das fünfte Rad am Wagen. Lieber bleibst Du gleich ganz zu Hause. Das Gefühl der Einsamkeit schleicht sich von Zeit zu Zeit in jedes Leben ein. Der erste Tag mit den neuen Arbeitskollegen, ein Umzug ans andere Ende des Landes oder das Ende der langjährigen Beziehung: Allein zu sein ist meistens unangenehm und kann auf Dauer depressiv machen. Dabei ist es egal, ob Du reich bist, wo Du lebst oder wie attraktiv Du Dich fühlst. Selbst angehimmelte Berühmtheiten wie Prinzessin Diana oder Kurt Cobain waren zutiefst einsame Menschen.

Selbstliebe macht stark: So schließen Sie Freundschaft mit sich selbst (Leichter leben)
42 Bewertungen
Selbstliebe macht stark: So schließen Sie Freundschaft mit sich selbst (Leichter leben)
  • Schäfer, Stefanie Carla (Autor)
  • 96 Seiten - 01.03.2016 (Veröffentlichungsdatum) - Scorpio Verlag (Herausgeber)

Einsamkeit ist oft nur ein Zeichen, dass sich etwas in Deinem Leben verändert hat. In der Zeit nach der Schule oder dem Studium fallen viele junge Menschen erst einmal in ein tiefes Loch. Der geregelte Tagesablauf mit jeder Menge Gesellschaft weicht einem Gefühl der Leere und Orientierungslosigkeit. Ähnlich empfinden Menschen, die von Arbeitslosigkeit betroffen sind oder ihren geliebten Partner verloren haben. Die Lösung ist, Einsamkeit als eine Phase zu verstehen, die wie der schlimmste Liebeskummer eines Tages verschwinden wird. Bevor Du Dich also wie Tom Hanks in „Cast Away“ mit einem bemalten Volleyball unterhältst, solltest Du die Routine Deines Lebens durchbrechen und aktiv werden.

Sich selbst genug sein

In unserer hektischen Welt der ständigen Erreichbarkeit, freuen sich viele Menschen darüber, wenn sie wenigstens ab und an etwas Zeit für sich haben. Die Beschäftigung mit sich selbst ist etwas, das Du lernen kannst und solltest. Denn spätestens mit dem Eintritt ins Rentenalter wirst Du Dich der Frage stellen müssen, was Du eigentlich mit der ganzen freien Zeit anfangen möchtest. Anstatt nun wahllos eine Serie nach der anderen zu gucken oder panisch nach Singleurlauben mit „Flirtgarantie“ zu suchen, solltest Du erst einmal in Dich gehen. Was interessiert Dich wirklich? Welche Träume hast Du im Leben und wie stellst Du Dir ein glückliches Leben vor? Eine Phase der Einsamkeit ist perfekt dafür geeignet, Antworten auf diese wichtigen Fragen zu finden.

Ein erster Schritt besteht darin, die eigene Persönlichkeit schätzen zu lernen. Wer in sich ruht, empfindet Phasen der Einsamkeit als weniger schlimm. Denn Einsamkeit ist oft nicht die Abwesenheit anderer Menschen, sondern ganz einfach fehlende Anerkennung oder Beachtung. Indem Du Dein Selbstwertgefühl steigerst, machst Du Dich von der Anerkennung anderer unabhängig. Ein gesundes Selbstbewusstsein ist die beste Waffe gegen Traurigkeit oder Depressionen, die aus Einsamkeit entstehen. Besonders, nach einer schmerzhaften Trennung. Vielleicht findest Du so auch heraus, warum Deine letzte Beziehung gescheitert ist und was Du von der nächsten erwartest.

Genieße das Glück allein

Wir wollen immer dass, was wir nicht haben können. Diese Binsenweisheit ist leider oft wahr. Menschen, die seit Jahren in einer Beziehung sind, beneiden Singles für ihre Freiheit. Singles wiederrum sehnen sich nach der Geborgenheit einer Partnerschaft und gemeinsamen Kuschelabenden auf dem Sofa. Du wirst nicht ewig allein bleiben. Vielleicht bist Du schneller wieder in einer Beziehung als Du für möglich gehalten hast. Erkenne die Chancen, die sich Dir bieten! Du musst keine faulen Kompromisse eingehen, kannst leben wie und wo es Dir gefällt und bist niemandem Rechenschaft schuldig. Es ist Dein Leben. Also mach etwas draus und Dich selbst glücklich.

Reise in Länder, die Du schon immer entdecken wolltest, lies endlich den Stapel Bücher, der sich auf Deinem Nachttisch türmt oder schreibe selber eines. Genieße das Nachtleben in vollen Zügen und melde Dich für den Tanzkurs an, auf den Dein Ex-Partner keine Lust hatte. Der Philosoph Arthur Schopenhauer hat einmal gesagt, dass wir uns in der Welt zwischen Einsamkeit und Gemeinheit entscheiden müssen. Ganz so schlimm ist es nicht. Die Zeit allein kann allerdings gut dazu genutzt werden, im Leben aufzuräumen. Trenne Dich von falschen Freunden, suche Dir einen Job, der Dich motiviert und entrümpele Deine Wohnung. So wirfst Du falschen Ballast ab und bist bereit für ein neues Leben, das sich endlich richtig anfühlt.

Kurz gesagt:

Alleinsein ist erst einmal nur die Tatsache an sich, keinen Menschen um sich zu haben. Einsamkeit ist das Gefühl, dass wir dabei haben können. Wer lernt, sich mit sich selbst zu beschäftigen und dem eigenen Leben einen Sinn zu verleihen, wird ein ganz neues Selbstbewusstsein aufbauen. Wie jede schwierige Phase im Leben wird auch die echte Einsamkeit, die wir als belastend empfinden, eines Tages verschwinden. Genau wie beim Liebeskummer wird dies vielleicht langsam und nur Schritt für Schritt geschehen – aber es wird passieren! Wer gut allein sein kann, findet Inspiration, Ruhe und manchmal auch sich selbst.

Letzte Aktualisierung am 29.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

0 Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Verwendung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Handhabung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Share via
Die Singlefrage – Bedeutet allein zu sein auch Einsamkeit?