Start Beruf Wie man einen Job ohne Erfahrung sucht

Wie man einen Job ohne Erfahrung sucht

von Jens Bayer
0 Kommentar
Wie man einen Job ohne Erfahrung sucht

Werbung: Dieser Artikel enthält einen Link zu einem unserer Partner.

Jeder Arbeitsein-, Quer, oder Wiedereinsteiger, steht vor demselben Problem, es ist ein Paradoxon, ohne Berufserfahrung kein Job, ohne Job keine Berufserfahrung.

Kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Wie du auch ohne entsprechender Erfahrung,  passende Jobs Villach bekommst, verraten wir dir hier.

Was ist dein Traumjob – Male es dir in allen Farben aus

Wie sieht deine Traumstelle aus? Welche Ansprüche hast du, welche Wunschvorstellungen von einem perfekten Arbeitsplatz. Schreibe eine Liste mit den wichtigsten Kriterien. Nur wenn du das Ziel kennst, kannst du auch den dorthin finden. 

Sobald du weißt, was für deinen Traumjob notwendig ist, welche Qualifikationen, Knowhow und welche Erfahrungen, kannst du dich beginnen darauf vorzubereiten.

Informiere dich ausführlich

Sammle alle Informationen, die du finden kannst über das Gebiet, in dem du tätig werden möchtest. Werde zum Experten in deinem Bereich. Es gibt so viele Informationen, die nur darauf warten von dir gesammelt zu  werden. Sei up-to-date und versorge dich mit Insiderwissen. So kannst du garantiert beeindrucken. Denn ein Vorteil zu Neueinsteigern ist das hochmotivierte Engagement und die frische Herangehensweise. Versuche das für dich zu nutzen.

Hast du vielleicht gar schon einen Konzern im Auge, in welchem du gerne eine Stelle bekommen würdest? Dann lerne alles über diesen Betrieb, von der Gründung bis heute. 

Vernetzte dich

Schaffe ein Netzwerk aus Menschen aus deiner Wunsch-Branche. Die richtigen Kontakte zu haben kann dir Türen öffnen, die dir auch mit dem makellosen Lebenslauf und jahrelanger Berufserfahrung verwehrt bleiben werden. Abgesehen von realen Kontakten, die zugegeben oft aus purem Zufall heraus entstehen, gibt es neben den Social Media auch die beruflichen Netzwerke. LinkedIn und XING beispielsweise sind genau zu diesem Zweck geschaffen worden. Hier kannst du beginnen dein Network zu kreieren. 

Bereite dich vor und stelle dich ins beste Licht 

Wirst du gefragt, warum du glaubst der richtige Kandidat für diesen Job zu sein, darf deine Antwort nicht gestammelt und unsicher vorgetragen werden. Du musst vorbereitet sein, sodass dein Vortrag vor Überzeugungskraft strotzt. Lass deinem Gegenüber gar nicht die Zeit Zweifel an deinen Fähigkeiten und der Eignung für diesen Job zu haben.

Dir fehlt die Erfahrung, ja. Aber es fehlt dir nicht an Motivation und Leidenschaft. Überzeuge dein Gegenüber von deinen Stärken, deinem Willen zu lernen und der Begründung, warum du diesen Arbeit machen möchtest. Suche dir Aktivitäten in deinem Leben, die auch wenn sie keine Arbeitserfahrung per se sind, doch sehr nützlich für diesen Job sein können. Wenn du das Ganze noch mit entsprechenden Aus-, Fort- oder Weiterbildungen abrunden kannst, umso besser. 

Mach auf deine Soft-Skills aufmerksam

Wenn du dich jetzt fragst, was sind Soft-Skills und habe ich die überhaupt, dann ist die Antwort klar, ja, du hast sie. Soft-Skills sind Fähigkeiten, die man nicht auf der Hochschule erlernen kann. Es geht um zwischenmenschliche Beziehungen, organisatorisches Talent, die Fähigkeit im Team zu arbeiten und auf Mitmenschen, Kollegen und Kunden richtig eingehen zu können. Schon mal von sozialer Intelligenz gehört? Genau das ist gefragt und kann nicht erlernt werden. Bist du ein Team-Player oder hast besonders Spaß an der Kommunikation mit Menschen? Dann mache auf diese Qualität aufmerksam. Behältst du in jeder Situation einen kühlen Kopf und nimmst Dinge in die Hand? Sehr gut. Das ist eine nützliche Fähigkeit, die man nicht durch Berufserfahrung erlenen kann.

Es gibt unzählige Fähigkeiten, die nicht in deinem Lebenslauf stehen, aber von entscheidender Bedeutung im Berufsleben sein können. 

Finde diese und mach darauf aufmerksam. Ein guter Chef wird sie ebenso zu schätzen wissen, wie einen makellosen Lebenslauf.

Steig die Karriere-Leiter langsam nach oben

Du hast keine Erfahrung und womöglich auch keinen (passenden) Abschluss, das sollte dich nicht davon abhalten deinem Traum(-Job) zu folgen. Jedoch wirst du vermutlich zunächst klein anfangen müssen. Gerade zu Beginn einer Berufslaufbahn, ist es üblich nicht gegen Geld, sondern Wissen und Erfahrung zu arbeiten. Praktika sind schlecht bezahlt, aber Gold wert. In vielerlei Hinsicht. Du bekommst Einblick in den Arbeitsalltag, kannst dich und deine Fähigkeiten selbst entdecken und besser einschätzten, du lernst Insiderwissen in einem Betrieb und du knüpfst Kontakte. Mit einem Praktikum stellst du deinen Fuß nicht nur in einen Betrieb, sondern vielleicht in die gesamte Branche. 

Sei dir nicht zu schade für schlecht bezahlte Einsteigerjobs, sie könnten ein  Einstieg in deine Karriere sein.

0 Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Verwendung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Handhabung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Share via
Wie man einen Job ohne Erfahrung sucht