Start Finanzen Wie funktioniert Bitcoin? Vorteile und Nachteile der Kryptowährung

Wie funktioniert Bitcoin? Vorteile und Nachteile der Kryptowährung

von Philipp Senge
0 Kommentar
Computergrafik zum Thema Bitcoins

Bitcoin ist eine digitale Währung, mit der Du vor allem im Internet einkaufen kannst. Aber auch außerhalb des Internets akzeptieren immer mehr Geschäfte Bitcoin als Zahlungsmittel. Was ist aber Bitcoin genau?

Bitcoin verstehen

Worin unterscheidet sich das digitale Geld von anderen Währungen? Hier erfährst Du wie Bitcoin funktioniert und welche Vor- aber auch Nachteile die sogenannte Kryptowährung hat.

Was ist Bitcoin?

Bitcoin ist im Grunde eine Währung wie jede andere. Du kannst sie nutzen wie Dollar, Euro oder Rubel. Gleichzeitig unterscheidet sich Bitcoin grundlegend von anderen Währungen, die Du kennst. Der größte Unterschied besteht darin, dass Bitcoin nicht von einer Bank oder einer Regierung ausgegeben wird. Es wird nicht gedruckt und nicht in Münzen gepresst. Stattdessen wird Bitcoin errechnet. Das geschieht im Internet.

Ein weiterer großer Unterschied besteht bei Bitcoin in der Art und Weise wie Du damit bezahlst. Anders als bei herkömmlichem Geld gibt es keine Banken oder andere zentrale Einrichtungen, die an einer Überweisung beteiligt sind. Stattdessen sendest Du einen bestimmten Betrag an einen Empfänger. Auf diese Weise ist Bitcoin am besten mit klassischem Bargeld zu vergleichen. So wie Du einer Person eine Münze oder einen Geldschein geben kannst, übergibst Du letztlich auch ein Bitcoin. 

Bestseller Nr. 1
innoGadgets Physische Bitcoin Medaille mit 24-Karat Echt-Gold überzogen. Wahres Sammlerstück mit Schutzhülle, Münzkapsel. Perfekt für jeden Bitcoin-Fan
  • MIT GOLD ÜBERZOGEN - Unsere physische Bitcoin-Medaille besteht aus Eisen und ist mit einer Schicht aus 24-karätigem Echtgold überzogen. Das entspricht einer Reinheit von 99,99 Prozent.
  • ECHTES SAMMLERSTÜCK - Mit der vergoldeten Bitcoin-Medaille ergänzt du deine Münzsammlung um eine physische Version der digitalen Währung.
  • LANGLEBIGE SCHUTZHÜLLE - Die hochwertige Bitcoin-Medaille wird in einem robusten Hartplastik-Case geliefert.

Wie funktioniert Bitcoin?

Für Dich als Nutzer ist es unglaublich einfach, mit Bitcoin zu bezahlen. Alles was Du dafür brauchst ist eine entsprechende App oder ein Computerprogramm. Ein solches Programm:

  • Speichert dein Bitcoin-Guthaben – Es ist deine Brieftasche und heißt daher oft auch Bitcoin-Wallet. „Wallet“ ist der englische Begriff für Brieftasche.
  • Ermöglicht den Empfang und das Bezahlen mit Bitcoins

Jeder Benutzer erhält eine individuelle Adresse. Das geschieht üblicherweise mit der Installation der Bitcoin-Software. An diese Adresse kannst Du Dir Bitcoins senden lassen. Oder Du sendest selber Bitcoins an die Adresse einer anderen Person. Für Dich als Nutzer sieht das ungefähr so aus, wie wenn Du mit PayPal bezahlst. Du gibst einen bestimmten Betrag und die Adresse des Empfängers an. Anschließend sendest Du die Zahlung ab. Mehr über Bitcoin erfahren: Bitcoin verstehen: Vom Mining bis zum Bezahlen mit Bitcoin.

Bitcoin-Mining – ein wichtiger Bestandteil von Bitcoin

Eine Bitcoin-Transaktion ist abgeschlossen, sobald sie bestätigt wurde. Eine Bestätigung erfolgt durch Nutzer, die dafür bestimmte Hardware und Rechenleistung zur Verfügung stellen. Diese Nutzer heißen Miner. Im Gegenzug erhalten sie für die Verarbeitung und Bestätigung von Transaktionen eine Vergütung. Diese Vergütung muss der Sender einer Transaktion in Form einer Transaktionsgebühr zahlen. Zusätzlich erhalten die Miner im Laufe der Zeit neue Bitcoins. Dieser Prozess wird als Mining bezeichnet. Er ist grundlegender Bestandteil des Bitcoinsystems, da auf diese Weise die notwendigen Bestätigungen von Transaktionen erfolgen und neue Bitcoins in Umlauf gebracht werden. Miner können sich durch das Mining neue Bitcoins verdienen.

Welche Vorteile hat Bitcoin?

Bitcoin hat aufgrund seiner besonderen Funktionsweise verschiedene Vorteile gegenüber anderen Währungen. Dazu zählen:

  • Zahlungsfreiheit – Bitcoin kennt keine Feiertage oder Banköffnungszeit. Du kannst jederzeit an jedem Ort der Welt Bitcoin senden oder empfangen. Du brauchst nur einen Internetzugang. Nach der Bestätigungsdauer von etwa 10 Minuten ist die Transaktion erfolgreich abgeschlossen.
  • Äußerst geringe Gebühren für Transaktionen – Für jede Transaktion fällt eine Transaktionsgebühr an. Die ist allerdings im Vergleich zu den gängigen Überweisungsgebühren bei einer Bank deutlich geringer.
  • Geringere Risiken für Händler im Vergleich zu herkömmlichen Währungen – Ein wesentlicher Bestandteil von Bitcoin ist ein aufwendiges Identifizierungs- und Verschlüsselungsverfahren. Aufgrund der umfangreichen Sicherheitsmechanismen ist es im Grunde unmöglich Transaktionen zu manipulieren. Nach einer Bestätigung kann eine Transaktion nicht mehr rückgängig gemacht werden. Das bietet speziell Händlern Schutz vor Manipulationen und Überweisungsbetrug.
  • Sicherheit, Kontrolle und Transparenz – Bitcoin-Transaktionen benötigen keine persönlichen Informationen der Nutzer. Ein Identitätsdiebstahl ist nicht möglich. Jeder Bitcoin-Nutzer behält außerdem immer die volle Kontrolle über seine Transaktionen. Eine Manipulation des Systems ist durch einzelne Personen oder Organisationen nicht möglich.
  • Neutralität – Bitcoins werden weder von Banken noch von Staaten ausgegeben. Sie unterliegen damit auch keiner Kontrolle durch eine solche zentrale Stelle. Das macht die Währung vollständig unabhängig von politischen oder wirtschaftlichen Entscheidungen einer einzelnen Organisation.

Nachteile von Bitcoin

Neben allen Vorteilen gibt es auch bei Bitcoin einige Nachteile:

  • Geringe Verbreitung – Auch wenn ständig mehr Menschen Bitcoin nutzen, ist die Zahl der Nutzer noch immer relativ gering. Daher ist auch die Zahl von Händlern oder Dienstleistern bislang noch sehr überschaubar, die Bitcoin als Zahlungsmittel nutzen.
  • Beeinflussbarkeit – Im Vergleich zu den großen Weltwährungen stellt Bitcoin nur ein sehr kleines System dar. Das bedeutet auch, dass Einflüsse von außen starke Auswirkungen auf das System haben können. Etwa, wenn ein Spekulant größere Bitcoin-Bestände kauft oder verkauft. So kann es zum Beispiel schnell zu sehr starken Kursschwankungen bei den Wechselkursen für Bitcoin kommen.
  • Ständige Weiterentwicklung – Auch wenn es Bitcoin bereits seit einigen Jahren gibt, ist es im Vergleich zu klassischem Geld noch ein junges System. Eine Art von Geld, die es außerdem bisher so noch nie gab. Das System wird daher noch ständig weiterentwickelt.

Macht es überhaupt Sinn, Bitcoin zu nutzen?

Bitcoin ist bislang noch eine sehr junge Währung. Sie ist außerdem nicht sehr weit verbreitet und existiert neben vielen anderen etablierten Währungen. Für niemanden ist es daher wirklich notwendig, Bitcoin zu nutzen. Gleichzeitig ist die Währung inzwischen schon so weit verbreitet, dass sie sich auf vielseitige und interessante Weise nutzen lässt. Du kannst Bitcoin zum Beispiel nutzen, um Waren oder Dienstleistungen abhängig vom Wechselkurs günstig einzukaufen. Steht der Kurs von Euro zu Bitcoin günstig, kannst Du Dir diesen günstigen Wechselkurs zunutze machen.

Wozu eignet sich Bitcoin nicht?

Bitcoin ist noch immer ein sehr kleines System. Bestimmte Ereignisse haben mitunter starken Einfluss auf Wechselkurse und damit letztlich auf den Wert der Währung. Es kommt also zu teilweise sehr starken Kurschwankungen. Aus diesem Grund solltest Du zum Beispiel Bitcoin nicht als Geldanlage nutzen. Insbesondere nicht als langfristige Form der Geldanlage. Niemand weiß, wie sich der Wert weiterentwickeln wird. Auch, ob es die Währung in fünf Jahren überhaupt noch gibt, kann bislang noch niemand sagen. Wenn Du Geld sparen oder gewinnbringend anlegen möchtest, solltest Du das auf andere Art und Weise tun. Bislang eignet sich Bitcoin nur für extrem risikobereite Spekulanten als Anlageform.

Kurz gesagt

Bitcoin ist eine neue Art der Währung, die es in dieser Form noch nicht gab. Sie existiert neben vielen etablierten Währungen. Daher ist niemand wirklich auf diese Art des Geldes angewiesen. Es spricht aber auch nichts dagegen, die Währung zu nutzen und einfach mal auszuprobieren. Der Versuchung mit Bitcoin zu spekulieren und schnell viel Geld zu machen, solltest Du widerstehen. Für langfristige Geldanlagen solltest Du Dich lieber auf herkömmliche Sparprodukte verlassen. Mehr Informationen, aktuelle Bitcoin-Kurse und einen Bitcoin-Handelsplatz findest Du bei Bitcoin.de.

0 Kommentar

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar