Start LiebeFlirt & Dating Singlebörse kostenlos und seriös: Gibt es das?

Singlebörse kostenlos und seriös: Gibt es das?

von Lieselotte Wever
0 Kommentar
Junge Frau chattet am Laptop

Wer bei der Partnersuche nicht auf den Zufall warten mag, kann sich bei einer Partnerbörse für Singles anmelden. Die Auswahl unter Partnerbörsen ist groß. Welche davon sind seriös und zu empfehlen? Worauf muss man achten? Bist Du noch unsicher, welche Partnerbörse die richtige für Dich ist? In unserem Artikel stellen wir Dir empfehlenswerte Partnerbörsen näher vor.

Kostenlose und seriöse Partnerbörsen – eine Illusion?

Gibt es das: eine kostenlose Singlebörse, die trotzdem seriös ist? Oder ist das zu viel verlangt? Hat Deine Oma nicht gesagt: „Was nichts kostet, ist nichts wert!“ Mal ehrlich: Wenn es etwas umsonst gibt, ist doch garantiert immer ein Haken dabei. Warum sollte das ausgerechnet bei einer Singlebörse anders sein?

Mit Deinen Überlegungen hast Du völlig recht. Dennoch haben wir gute Neuigkeiten für Dich: Es gibt sie tatsächlich, Partnerbörsen, die kostenlos sind und dennoch seriös.

Worauf Du bei kostenlosen Partnerbörsen achten solltest

Wenn es kostenlose und dabei seriöse Singlebörsen gibt, bedeutet dies umgekehrt nicht, dass sich unter den Gratis-Anbietern nicht doch einige schwarze Schafe tummeln.

Kostenlose Angebote ziehen neben seriösen Interessenten auch Menschen mit weniger ehrenwerten Absichten magisch an. Für Singlebörsen bedeutet dies, dass manche Personen kostenlose Mitgliedschaften nur zur persönlichen Unterhaltung nutzen und höchstens ein Abenteuer suchen. Ernsthafte Absichten, einen Partner zu finden, haben sie nicht.

Sieh Dir also eingestellte Personenprofile auf Kontaktportalen genau an und lies Nachrichten sorgfältig. Setze lieber auf natürlich wirkende Selbstbeschreibungen. Klingt etwas fast schon zu schön, um wahr zu sein, ist es das leider oft auch. Gib so einer Person bei Interesse ruhig eine Chance, lasse dabei aber ein gesundes Misstrauen nicht außer Acht.

Welche seriösen kostenlosen Singleportale wir Dir empfehlen können

Wir waren fleißig und haben uns für Dich nach den seriösen Adressen unter den kostenlosen Singlebörsen umgesehen. Hier kommen unsere Empfehlungen:

Neu.de – Singlebörse mit kostenlosem Basisprogramm

Neu.de ist eines der ganz großen Singleportale und hat rund 5 Millionen Mitglieder aus Deutschland, wovon circa 700.000 wöchentlich aktiv sind.

„Kostenlos anmelden und losflirten“ lautet die Devise des Singleportals. In Testumfragen wird neu.de regelmäßig positiv bewertet, die Mitgliederstruktur als angenehm beschrieben. Die Altersspanne reicht von 18 Jahren bis 55+. Der Anteil von Frauen und Männern ist recht ausgewogen, wobei im Alter von 25 bis 44 Jahren ein leichter Männerüberschuss besteht, in den übrigen Altersstufen ist es umgekehrt.

Bei der kostenlosen Mitgliedschaft auf Neu.de handelt es sich um die Basismitgliedschaft. Hiermit kannst Du nicht aktiv auf die Partnersuche gehen, sondern Dich nur anschreiben lassen und darauf antworten. Zum Kennenlernen ist diese Funktion aber gut geeignet. Die kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft mit mehr Freiheiten erscheint so nach der Kennenlernphase der Singlebörse nicht mehr als unkalkulierbares Risiko. Sie bietet außerdem ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der Anmeldeprozess ist einfach. Zum Anlegen des Profils wirst Du durch ein Menü geführt. Neu angelegte Profile werden geprüft, bevor sie die übrigen Mitglieder zu sehen bekommen. Neu.de verrät seinen Mitgliedern zahlreiche teils originelle Ideen für Flirt und Partnersuche.

Unter den vielen Angemeldeten soll es nur wenige der sogenannten Fake-Profile geben, also Profile von Personen, die es in Wirklichkeit gar nicht gibt. Derartige Schein-Identitäten sind nämlich das Hauptproblem auf kostenlosen Singlebörsen.

Finya.de – erfahrene Partnerbörse: kostenlos und mitgliederstark

„Finya ist kostenlos – und bleibt es auch“ verkündet die Singlebörse Finya.de gleich nach dem Aufrufen der Webseite. Darüber hinaus empfiehlt sich das Portal als „seriös, diskret und sicher“ und verweist auf mehr als 15 Jahre Erfahrung. Die Kontaktbörse erhielt bereits mehrere Preise – darunter den „Web-Oscar“ OnlineStar – und wird in verschiedenen Testberichten lobend erwähnt.

Die Singlebörse hat ihren Sitz in Hamburg und ein großer Teil ihrer Mitglieder ist ebenfalls in Norddeutschland zu Hause. Aber auch die südlicheren deutschen Regionen sind gut besetzt und die Schweiz und Österreich mit eigenen Mitgliedsbereichen auf Finya.de vertreten. Wie auf Kontaktbörsen üblich, erstellen Mitglieder über sich ein Profil und können selbst die Profile anderer Mitglieder ansehen und diese kontaktieren.

Wie viele Mitglieder Finya hat, können wir Dir nicht genau sagen. Angeblich sind es ein paar Millionen. Dazu befragte Nutzer haben den Eindruck, dass es weniger sind. Auf jeden Fall ist die Auswahl unter ebenfalls partnersuchenden Singles groß und abwechslungsreich genug.

So empfehlenswert Finya ist, wollen wir ein paar weniger schöne Punkte nicht verschweigen: Die Singlebörse erzielt ihre Einnahmen über Werbung, die ja immer ein wenig stört. Einige Nutzer beklagen auch den im Vergleich zu kostenpflichtigen Partnerbörsen gelegentlich raueren Umgangston auf Finya. Wer dies im Voraus weiß, kann sich darauf einstellen. Es bleiben genug tolle Singles übrig, sonst wäre diese kostenfreie Partnerbörse nicht so beliebt.

DatingCafe.de – kostenlos in der ersten Woche

Beim Singleportal DatingCafe.de ist eine Mitgliedschaft nur in der ersten Woche zur Probe kostenlos. Dennoch soll diese Partnerbörse in unserer Aufstellung nicht fehlen, denn die späteren Kosten halten sich in Grenzen und das Portal hat einen sehr guten Ruf.

Zur Seriosität von DatingCafe trägt bei, dass hier eine Echtheitsprüfung über den Personalausweis stattfindet. Das dürfte mitverantwortlich dafür sein, dass diese Singlebörse besonders zufriedene Mitglieder hat. DatingCafe enthält ungefähr eine Million ausführliche Kontaktanzeigen. Täglich kommen rund 500 Neumitglieder dazu. Das Geschlechterverhältnis ist mit nahezu 50:50 ausgeglichen.

DatingCafe gibt es schon über 15 Jahre. Es wendet sich hauptsächlich an niveauvolle Partnersuchende über 30. Dabei bemüht sich DatingCafe besonders, Erwartungen an sichere Dates gerecht zu werden. Die Singlebörse versteht sich nicht ausschließlich als reine Partnervermittlung über eingestellte Profile. DatingCafe hat weitere Services im Angebot, darunter Singlereisen.

sinners & saints

Seit 2018 gibt es die Partnerbörse sinners & saints, übersetzt und mit einem Augenzwinkern zu lesen: Sünder und Heilige. sinners & saints funktioniert wie ein soziales Netzwerk plus echtes Leben. Die Nutzer finden dort ihren Laufpartner, neue Bekannte zum Beispiel für Spieleabende oder als Begleitung zum Kinobesuch ebenso wie Gleichgesinnte für erotische Abenteuer. Für die unterschiedlichen Intentionen können bis zu 3 verschiedene Profile angelegt werden. Die Partnersuche, das Posten von Texten und Bildern sowie das Beantworten von Nachrichten sind kostenlos. Profile aktiv anschreiben oder FSK18-Inhalte posten bleibt Premium-Mitgliedern vorbehalten. Zum Start verschenkt sinners & saints 500 Lifetime-Premium-Mitgliedschaften.

40gold.de – die kostenfreie Partnerbörse für Singles über 40

Die kostenlose Kontaktbörse für Singles bringt ihr Anliegen schon im Namen auf den Punkt: 40gold.de soll partnersuchende Singles im Alter ab 40 Jahren zusammenführen.

40gold wurde 2008 gegründet und hat aktuell knapp 70.000 Mitglieder. Damit ist bereits eine Größenordnung vorhanden, die für unterschiedliche Partnerwünsche genug Auswahl bereithält. Hinzu kommt, dass es sich bei dieser Singlebörse um ein Angebot für eine bestimmte Altersgruppe und damit bereits um eine Vorauswahl handelt. Die Seite ist gut navigierbar. Neben direkter Kontaktaufnahme können sich 40gold-Mitglieder auch über den Austausch im Weblog näher kennenlernen.

Das Singleportal 40gold.de ist durchaus als seriös zu bezeichnen, weist jedoch ein paar Mängel auf. Das für Mitglieder kostenfreie Angebot finanziert sich über Werbung. In seiner technischen Ausstattung kann das Portal mit vielen anderen Partnerbörsen ebenfalls nicht mithalten. Okay, dafür ist es kostenlos. Ein dicker Minuspunkt jedoch sind die auch von Nichtmitgliedern öffentlich einsehbaren Mitgliederprofile inklusive Fotos. Wer sich hier anmeldet, weiß das zwar im Voraus und nimmt es in Kauf. Es ist aber anzunehmen, dass genau dies manche Kandidaten von einer Anmeldung abhält.

Zoosk.com – seriös, neu und etwas anders

In Deutschland noch nicht so bekannt ist das Datingportal Zoosk.com. Es wurde 2007 im kalifornischen Fremont gegründet. Momentan hat es weltweit 38 Millionen Mitglieder, davon ungefähr 300.000 aktive deutsche Nutzer. Zoosk.com wendet sich vor allem an Partnersuchende unter 55 Jahren. Am stärksten vertreten sind hier die Altersgruppen zwischen 25 bis 45 Jahre.

Die Basisfunktionen auf Zoosk sind kostenlos: Suchfunktion und Partnervorschläge. Wer Kontakte knüpfen möchte, kommt um monatliche Kosten nicht herum, die allerdings erträglich sind.

Die in der Online-Partnersuche bewährten Profile gibt es auch hier. Daneben wartet das Singleportal mit eigenen Neuheiten auf. So analysiert Zoosk Verhalten und Vorlieben der Mitglieder und unterbreitet ihnen dazu passende Partnervorschläge. Dazu passt auch das Spiel „Karussell“, bei dem Mitglieder Fotos anderer Singles gezeigt bekommen und sofort entscheiden sollen, ob sie diese Person näher kennen lernen möchten: ja, nein oder jein. Oberflächlich? Vielleicht. Aber läuft es im Leben jenseits vom Bildschirm nicht oft ähnlich ab und der erste Blick entscheidet bereits viel?

Kostenlose und seriöse Singlebörsen: Was ist wichtig?

Kostenlose Singlebörsen gibt es zahlreich, seriös sind allerdings nur wenige davon. Das bezieht sich nicht automatisch auf etwaige betrügerische Absichten des Börsenbetreibers. Es ist nur so, dass die Kombination „kostenlos und seriös“ an den Anspruch einer eierlegenden Wollmilchsau heranreicht. Kostenlose Singlebörsen kämpfen vor allem damit, dass sie Personen anziehen, die mehr das unverbindliche Vergnügen suchen statt eine ernst gemeinte Partnerschaft. Außerdem sind auf zahlreichen dieser Singlebörsen überdurchschnittlich viele Profile nicht echt oder es handelt sich um Karteileichen.

Die seriösen unter den kostenlosen Singlebörsen zeichnen sich vor allem durch diese Merkmale aus:

  • Es sind genügend Partnersuchende angemeldet.
  • Die Webseite ist übersichtlich gestaltet und leicht bedienbar.
  • Der Portalbetreiber hat ein Auge auf Fake-Profile und sortiert sie aus.
  • Es herrscht ein freundlicher Umgangston.

Kurz gesagt

Es gibt nur wenige empfehlenswerte kostenlose Singlebörsen. Die Seriosität der meisten Gratisangebote scheitert an zu vielen Neugierigen, die sich dort die Zeit vertreiben, doch nicht wirklich einen festen Partner suchen. Das macht die Suche für ernsthaft Interessierte mühsam. Die seriösen Singlebörsen bieten häufig nur stark eingeschränkte kostenlose Basisfunktionen. Wer alle Chancen nutzen möchte, muss doch zahlen, wobei kostenpflichtige Mitgliedschaften durchaus zu überlegen sind, da sie hier ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben. Die eierlegende Wollmilchsau existiert nun mal nur in der Fantasie.

 

0 Kommentar

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar