Start GesundheitEssen & Trinken Low Carb: Abnehmen ohne Hunger, ohne Sport und ohne Jo-Jo-Effekt

Low Carb: Abnehmen ohne Hunger, ohne Sport und ohne Jo-Jo-Effekt

von Ursula Martens
0 Kommentar
Low Carb: Abnehmen ohne Hunger, ohne Sport und ohne Jo-Jo-Effekt
Inhaltsverzeichnis verbergen
2 Das Interview mit Benjamin Oltmann

Gesund abnehmen ohne Hunger, ohne Sport und Jo-Jo-Effekt durch das Vermeiden von Kohlenhydraten: Ist das zu schön, um wahr zu sein? Oder funktioniert Low Carb zum Abnehmen wirklich? Wer ist Benjamin Oltmann überhaupt, was steckt hinter seinem Konzept und warum funktioniert es? Mit Exklusiv-Rezept!

Abnehmen: Geht das ohne Hunger, ohne Kalorienzählen und ohne Jo-Jo-Effekt?

Auf seiner Website verspricht Benjamin Oltmann:

Abnehmen ohne Hunger – Nach meinem Ernährungs- und Abnehmprinzip haben bereits über 30.000 Mitglieder ihr Wunschgewicht erreicht! Mit meiner Methode, kannst du abhängig von deinem Ausgangsgewicht, zwischen 1 und 5 Kilo pro Woche abnehmen und musst auf nichts verzichten!

Seine Facebook-Fanseite „Abnehmtricks und Abnehmtipps – Low Carb Rezepte“ hat über 360.000 Likes und wächst täglich. In der Facebook-Gruppe „Abnehmen ohne Hunger (Low Carb) – Abnehmtricks & Abnehmtipps“ tauschen sich über 280.000 Mitglieder über Erfahrungen, Rezepte, Erfolge und Misserfolge aus. Die meist weiblichen Mitglieder der geschlossenen Gruppe befolgen mehr oder weniger streng das Low-Carb-Konzept von Benjamin Oltmann. Ist sein Ernährungs- und Abnehmprinzip nur ein kurzlebiger Hype oder wirkt Bennis Methode wirklich so einfach und so nachhaltig, wie er es verspricht? Wir haben für Euch nachgefragt und ein ausführliches Interview mit Benni geführt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iTG93IENhcmIgYWJuZWhtZW4gLSBNaXQgZGVtIEFibmVobWVuIG9obmUgSHVuZ2VyIEtvbnplcHQgdm9uIEJlbmphbWluIE9sdG1hbm4iIHdpZHRoPSIxMTcwIiBoZWlnaHQ9IjY1OCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9qRlpKNDh2NXhtWT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Das Interview mit Benjamin Oltmann

Hallo Benni, schön, dass Du uns ein paar Fragen beantwortest. Erzähl doch erst einmal wer Du bist und was sind Deine Interessen sind.

Also, ich habe 2004 meine Realschule beendet. Dann folgte eine schulische Ausbildung zum technischen Assistenten für Informatik mit anschließender Berufsausbildung zum Fachinformatiker. Noch in meiner Ausbildung habe ich mich selbständig gemacht, diverse Webprojekte umgesetzt und mittelständische Unternehmen im Online-Marketing unterstützt. Das eigentliche was ich gelernt habe, habe ich im Grunde überhaupt nicht mehr ausgeübt… im Nachhinein ein Rat an alle, die ihr Hobby zum Beruf machen wollen: lasst es einfach! (lacht)

Na ja, das ständige im Büro hocken, sitzen und essen… hat mich zu einem 120 Kilo-Mann gemacht… Irgendwann ist bei mir einfach das Unwohlsein so groß geworden, dass ich angefangen habe, mir aus diversen Konzepten usw. Methoden rauszusuchen, anzupassen und eine für mich aushaltbare und umsetzbare Lösung zu formen. So habe ich dann meine 30 Kilogramm in 5 Monaten verloren. Das Konzept, wie es nun für alle zugänglich ist, habe ich über ein weiteres halbes Jahr perfektioniert und mich schlussendlich nun auch beruflich mit einem großen Team darauf spezialisiert, den Leuten zu helfen, ihr Wohlfühlgewicht zu erreichen.

In deiner Facebook-Gruppe „Abnehmen ohne Hunger…“ sieht man jeden Tag mehrere Vorher-Nachher-Fotos, mit denen Gruppenmitglieder ihre Abnehmerfolge zeigen. Was empfindest Du, wenn Du das siehst?

Stolz! Ich bin wahnsinnig stolz auf jeden einzelnen der Teilnehmer, die alle ihren Weg gehen und ihrem Ziel abzunehmen, so Tag für Tag näher kommen. Es freut mich wirklich für jeden, der seine persönlichen Hürden überwindet. Und es freut mich, wenn ich ein Teil davon sein darf, einfach weil die Menschen den Weg mit meinem Konzept gehen. So ein Feedback ist superschön. Was gibt es besseres, als Menschen zu sehen, die glücklich und zufrieden mit sich selbst sind?

Weiblicher Bauch mit Maßband
Bestelle hier Bennis Ernährungsplan

Du hast selber 30 Kilo in nur 5 Monaten abgenommen. Warum und in welchem Moment entstand Dein Entschluss, etwas dagegen zu tun?

Ja, wie schon erwähnt, ich war mit mir optisch, physisch und gesundheitlich nicht mehr zufrieden. Ich habe Betablocker genommen, weil mein Herz wegen meiner schlechten Fitness und des Übergewichtes zu schnell geschlagen hat. Ich hatte Bluthochdruck… Ich war nach ein paar Stufen aus der Puste und ich hab‘ wirklich sehr schnell angefangen zu schwitzen… was mir auch peinlich war.

Mein Onkel hat mich in der Stadt gesehen und sagte daraufhin zu meinem Vater: „Der Benjamin, der hat aber ganz schön zugelegt, ne?“ Das hat mein Vater mir erzählt… Außerdem hab‘ ich Bilder angeschaut von mir: Von der Seite, wie ich mit meinem damaligen Hund gespielt habe… Bilder, von denen ich so erschreckt war… von der Seite, von meinem Gesicht… man konnte die Augen fast nicht mehr sehen… tja, der Spiegel schützt eben das empfindliche Selbstbewusstsein vor der Wahrheit und man hat es gar nicht so mitbekommen. Dann ging es los!

Erkläre doch bitte unseren Leserinnen und Lesern, wie und warum Abnehmen ohne Kohlenhydrate funktioniert? Und zwar ohne Hunger, ohne Sport und ohne Jo-Jo-Effekt, wie Du ja versprichst.

Ich habe auf dem Weg, die perfekte Methode für mich selbst zu finden, einige Umwege gemacht und wusste was mir missfällt. Zum einen der Verzicht auf Dinge, die ich mag. Zum anderen krampfhaftes Hungern oder Essen zu fest vorgegebenen Zeiten. Welcher Berufstätige schafft das schon? Ich habe mich dann umfassend mit sämtlichen Methoden befasst und dann daraus das für mich beste Konzept „gebastelt“.

Das ganze Abnehmkonzept beruht auf der Reduzierung von Kohlenhydraten. Mehr Konzentration auf Eiweiße und gesunde Fette. Diese halten länger satt und kosten den Körper bei der Umwandlung mehr Energie als bei Kohlenhydraten. Viele haben aber mit einer reinen Low Carb-Ernährung wiederum Probleme, einfach weil man mal Brot essen will oder Kartoffeln oder Nudeln. Sich selbst Dinge langfristig zu verbieten, führt leider oft zum Scheitern. Auch das totale Verbot von Süßem lässt einen eher scheitern. Das ist meine Erfahrung und die vieler anderer.

Bei meiner Methode hat man morgens alle Freiheiten: Man kann essen was und wie viel man will. Natürlich gilt dabei immer noch der gesunde Menschenverstand. Niemand sollte es übertreiben! Mittags und abends gibt es Einschränkungen, 300 Gramm Portionsgröße jeweils. Dabei mittags bis zu 30 Gramm Kohlenhydrate – das ermöglicht auch Kartoffeln und Nudeln in Maßen – und abends 10 Gramm Kohlenhydrate. So muss man auf nichts verzichten. Und viel wichtiger: Man muss keine Kalorien zählen. Es reicht, sich auf die Kohlenhydratmengen zu konzentrieren.

Warum bleibt der Jo-Jo-Effekt aus? Ganz einfach, das Ganze ist keine Crashdiät, sondern eine langfristige Ernährungsumstellung. Ich selbst esse seit 2,5 Jahren so und halte mein Gewicht nach der Abnahme auch ohne Probleme.

In der Facebook-Gruppe ist immer wieder von einem Rezept mit dem Namen „Kilokick“ die Rede. Die einen lieben es. Die anderen hassen es. Und ehrlich gesagt – nicht alle Fotos davon sehen so richtig lecker aus… Bitte erkläre unseren Leserinnen und Lesern, was es mit dem Kilokick auf sich hat.

Low Carb-Ernährungsplan Bestellanzeige
Abnehmen ohne Hunger, ohne Kalorienzählen und ohne Jo-Jo-Effekt

Die Zutaten sind einfach, Magerquark, Eiklar – steifgeschlagen, Zitronensaft, nach Belieben Süßstoff oder Zimt. Das Eiweiß regt in Verbindung mit Vitamin C den Fettstoffwechsel an. Die Verbindung öffnet die Fettzellen und so kann das Fett verbrannt werden. Da die Zutaten kaum Kohlenhydrate enthalten, steigt auch der Blutzuckerspiegel nicht. Also eine ideale Mahlzeit, um den Stoffwechsel anzukurbeln. Zum Beispiel bei einem Stillstand.

In mein Konzept passt der Kilokick abends als Mahlzeitersatz super. Der Effekt? Eiweiß ist ein super Fettkiller, ein wichtiger Baustoff im Körper und ein super Sattmacher. Die Umwandlung von Eiweiß in Aminosäuren führt zur sogenannten Thermogenese im Körper, welche den ernährungsbedingten Energieverbrauch erhöht. Um 100 Kilokalorien, die aus Proteinen stammen, zu verbrennen, benötigt der Körper zusätzliche 24 Kilokalorien. Also kann es durchaus vorkommen, dass man am nächsten Tag bis zu 1 Kilogramm weniger Gewicht auf die Waage bringt. Allerdings sollte man den Kick nicht öfter als zweimal die Woche genießen.

Studien belegen, dass mehr Männer als Frauen übergewichtig sind. In der Facebook-Gruppe sind aber fast nur Frauen. Was meinst Du, wie kommt das?

Viele der Frauen machen das Programm mit ihren Männern. Diese halten sich aus der Gruppe eher raus, da sie meistens eh nicht die sind, die kochen. Ich bekomme viel Feedback auch von Männern, die mein Programm machen, nur sind diese einfach nicht so „kommunikativ“ wie Frauen. (lacht) Auch haben wir einige männliche Teilnehmer, die nur in der Premiumgruppe, die speziell zum Plan gehört, sind, da es dort ruhiger ist und nicht im Sekundentakt neue Nachrichten eintreffen.

62 % der deutschen Männer gelten als übergewichtig. Eine große Zielgruppe! Wie muss ein Abnehmkonzept aussehen, von dem sich Männer angesprochen fühlen?

Ich denke mein Konzept ist schon ganz gut. (lacht) Aber es gibt leider nicht das ultimative Ding, womit man jede Gruppe erreicht. Die einen würden sagen… Männer brauchen Fleisch, das gibt es bei Low Carb. Die nächsten sagen, Männer mögen kein Gemüse. Dem muss ich widersprechen, da sehr viele Männer gern Gemüse essen….nur nicht immer öffentlich. (lacht)  Aber die Männer sind stark im Kommen. Und nur, weil nicht jeder Post von Männern kommentiert wird, heißt es nicht, dass sie nicht da sind.

In deinem Blog gibt es viele Low Carb-Rezepte, die schon beim Anblick Appetit machen. Wie entwickelst du ein neues Rezept? Wovon lässt du dich dabei inspirieren?

Ich finde eigentlich überall Inspiration. Manchmal im Inhalt des Kühlschranks, manchmal beim Einkaufen, beim Stöbern im Internet oder in klassischen Kochbüchern.

Du verkaufst einen Ernährungsplan. Was hat es damit auf sich? Wer sollte sich den Plan anschaffen?

Ich habe vor gut einem Jahr verstärkt Anfragen erhalten, wie ich den Interessenten den Einstieg erleichtern könnte, da einige es doch sehr schwierig fanden, die Kohlenhydrate zu berechnen oder sich jeden Tag neue Rezepte auszudenken. Also habe ich einen Plan entwickelt, ihn am Anfang ganz einfach gehalten und nur für 12 Tage konzipiert.

Später gab es vegetarische Updates. Da sich immer mehr Menschen für den Kauf des Ernährungsplanes entschieden, wollte ich auch einen ausführlichen Plan bieten. Einen Plan, der mehr zeigt, was möglich ist und in dem mehr Benni steckte. Also wurde der Ernährungsplan komplett überarbeitet und aus dem Plan mit 36 Rezepten wurde ein Plan mit 156 Rezepten, der nun mit ein paar Wiederholungen bis zu 6 Monate ohne Probleme verwendet werden kann. Eben weil er so vielfältig ist.

Geeignet ist der Ernährungsplan für jeden, der einen schnellen und vor allem einfachen Einstieg in mein Konzept möchte. Für diejenigen, die sich das Ausrechnen der Kohlenhydrate sparen wollen. Für all diejenigen, die einfach gerne mehr Rezepte hätten, egal ob sie schon im Konzept sind oder wissen, wie man Kohlenhydrate berechnet.

Seit kurzem gibt es auch einen vegane Variante, da ich viele Teilnehmer hatte, die weniger Fleisch essen möchten. Und auch Veganer, die gerne nach Low Carb und meinem Konzept leben wollten. Weiter Pläne sind in Arbeit.

Ich habe mir ein exklusives Liebe & Familie-Rezept von dir gewünscht. Jetzt bin ich gespannt, ob du uns ein Rezept mitgebracht hast …

Natürlich habe ich das. Ein Low Carb-Rahmgemüse mit Champignons und Schinken. Das ist so schnell und einfach zubereitet, dass es sich perfekt auch für Einsteiger eignet.

Das hört sich lecker an! Vielen lieben Dank, Benni, für das tolle Interview. Wir wünschen Dir weiter Erfolg, damit Dein Low Carb-Abnehmplan noch vielen Menschen beim Abnehmen hilft.

Sehr gerne und vielen Dank. Auch Euch alles Gute!

Dankeschön!

Links und das Rezept

Du willst mehr über Bennis Konzept „Abnehmen ohne Hunger“ wissen? Dann besuche einfach seine Website Abnehmtricks und Abnehmtipps. Dort findest Du Videos, Tipps und viele tolle Low-Carb-Rezepte, die Du leicht nachmachen kannst. Auch einen kostenlosen Newsletter kannst Du dort abonnieren. Diese Facebook-Gruppe ist für jeden offen. Und wenn Dir Bennis Konzept gefällt, dann bedanke Dich doch mit einem Gefällt-mir auf seiner Facebook-Seite.

Bennis Ernährungspläne findest Du hier:

  1. Ernährungsplan
  2. Veganer Ernährungsplan
  3. Beide Ernährungspläne

Low Carb Rahmgemüse mit Champignons und Schinken

Low Carb: Abnehmen ohne Hunger, ohne Sport und ohne Jo-Jo-Effekt

Zutaten (für 4 Personen)

  • 500 g Brokkoli (Gewicht nach dem Putzen)
  • 100 g Zwiebeln
  • 100 g geräucherten oder gekochten Schinken
  • 250 g Champignons
  • 200 ml Sahne
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • nach Wunsch: ½ TL Johannisbrotkernmehl
  • Salz und Pfeffer
  • eine Prise Muskat

Zubereitung:

  1. Brokkoli putzen und die Röschen und Teile des Stiels, die nicht holzig oder hart sind, zerkleinern. Die Zwiebel halbieren und in schmale Scheiben schneiden, den Knoblauch fein hacken. Champignons putzen und vierteln oder in dicke Scheiben schneiden.
  2. In einer ausreichend großen Pfanne einen Esslöffel Öl erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Den Brokkoli hinzugeben und regelmäßig wenden. Nach ca. 7 Minuten die Pilze und den Knoblauch hinzugeben und mitanbraten. Leicht salzen und pfeffern.
  3. Nach weiteren 5 Minuten die Sahne in die Pfanne gießen und gut verrühren. Für eine Weile simmern lassen, bis das Gemüse gar ist. Den Schinken in Streifen oder Würfel schneiden und dazumischen. Wenn man das Gemüse länger auf dem Herd lässt, wird die Sauce automatisch etwas dicker. Um diesen Vorgang zu beschleunigen, kann ein halber Teelöffel Johannisbrotkernmehl helfen. Dieses mit etwas kalter Sahne oder Wasser anmischen und zum Gemüse geben.
  4. Das Rahmgemüse mit Muskat abschmecken und gegebenenfalls nochmals mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Das ist doch wirklich einfach. Lass‘ es Dir schmecken!

Gesund abnehmen ohne Sport und mit wenig Kohlenhydraten:

Hier noch einmal das Wichtigste über Bennis Konzept – von ihm selbst – im Video zusammengefasst:

Zahlreiche Artikel zum Thema gesund Abnehmen findest Du bei der Süddeutschen Zeitung. Und erfahre mehr über verschiedene Diätformen und deren Wirkung. Oder lies den Artikel Abnehmen mit Hypnose: Seminar mit Jochen Kaufmann – Erfahrungen

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Verwendung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Handhabung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.