Start LifestyleBesser leben Wann muss die Uhr umgestellt werden? Sommerzeit leicht erklärt

Wann muss die Uhr umgestellt werden? Sommerzeit leicht erklärt

von Philipp Senge
0 Kommentar
Wann muss die Uhr umgestellt werden? Sommerzeit leicht erklärt

Jedes Jahr geschieht es wieder. Pünktlich zum Ende der dunklen Jahreszeit steht der Wechsel von Winter- auf Sommerzeit an. Dann häufen sich immer wieder die Berichte über gesundheitliche Probleme, die auf den Zeitwechsel zurückgehen sollen. Was ist dran an diesen Behauptungen? Hier erfährst Du, warum es die Zeitumstellung überhaupt gibt. Außerdem verraten wir Dir, welche Auswirkungen die Zeitumstellung tatsächlich hat und in welche Richtung Du Deine Uhr umstellen musst.

Alles, was Du rund um das Thema Sommerzeit wissen musst

Wieso muss ich die Zeit umstellen?

Zwei Mal im Jahr steht die Zeitumstellung an. Im Frühjahr von der Winter- auf die Sommerzeit. Im Herbst wieder zurück. Diese Zeitumstellung findet in allen Staaten der Europäischen Union statt. Die Idee hinter der Zeitumstellung ist alt. Schon 1784 zog Benjamin Franklin die Idee einer Sommerzeit in Betracht. Dahinter steckte die Überlegung, dass sich durch die Umstellung der Zeit Energie für Beleuchtung sparen lassen könnte.

Genau aus diesem Grund wurde 1916 schließlich die Sommerzeit zum ersten Mal offiziell im Deutschen Reich eingeführt. Ebenso im damaligen Österreich-Ungarn. Schon drei Jahre später nach dem Ende des Ersten Weltkrieges wurde sie wieder abgeschafft. In ihrer heutigen Form wurde die Sommerzeit am 25. Juli 1978 wieder eingeführt. Nach der Ölkrise der 70er Jahre versprach man sich ebenfalls wieder Energieeinsparungen. Die Zeitumstellung ist in Deutschland in einem eigenen Gesetz geregelt.

Das Märchen von der Energieeinsparung

Nach der Ölkrise in den 1970er Jahren wurde die Sommerzeit eingeführt, weil damit Energie gespart werden sollte. Die Idee war folgende: Die Uhr wird eine Stunde vorgestellt, wodurch es automatisch eine Stunde später dunkel wird. Auf diese Weise muss das Licht jeden Tag eine Stunde weniger brennen. In der Summe ergeben sich rechnerisch in der Tat große Strommengen, die sich so einsparen lassen.

Heute gilt es als erwiesen, dass die Zeitumstellung nicht zu den gewünschten Stromeinsparungen führt. Gemessen am Gesamtstromverbrauch macht der Strom für Licht nur einen kleinen Anteil aus. Energiesparlampen und LEDs lassen diesen Anteil immer kleiner werden. Einen echten messbaren Nutzen hat die Zeitumstellung in unserer heutigen Zeit daher nicht.

Wann beginnt die Sommerzeit und wann endet sie?

Die Zeitumstellung findet an zwei festen Terminen im Jahr statt:

  1. Am letzten Sonntag im März beginnt die Sommerzeit
  2. Am letzten Sonntag im Oktober endet die Sommerzeit

Die Zeitumstellung findet jeweils in der Nacht von Samstag auf Sonntag statt. Die Sommerzeit beginnt am letzten Sonntag im März um zwei Uhr. Dann wird die Uhr eine Stunde auf drei Uhr vorgestellt. Dir fehlt also eine Stunde Schlaf in der Nacht.

Wann muss die Uhr umgestellt werden? Sommerzeit leicht erklärt

Endet die Sommerzeit wird die Uhr wieder zurückgestellt. In diesem Fall in der Nacht vom Samstag auf den letzten Sonntag im Oktober. Die Uhr wird dabei von drei Uhr auf zwei Uhr zurückgestellt. In dieser Nacht findet die Stunde zwischen zwei und drei Uhr also zweimal statt.

Wann muss die Uhr umgestellt werden? Sommerzeit leicht erklärt

Kuriose Auswirkungen durch die Zeitumstellung

Diese doppelte Stunde zum Ende der Sommerzeit hat es in sich. Vor allem für alle, die die Zeitumstellung nicht einfach verschlafen können. Wer arbeitet, muss eine Stunde länger arbeiten. Züge fahren in der Nacht zwei Mal zur gleichen Zeit ab. Zum Beispiel einmal um 2:15 nach Sommerzeit und eine Stunde später noch einmal um 2:15 Winterzeit. Das gleiche Problem tritt auch bei Geburten innerhalb dieser Stunde auf. Aber auch für dieses Problem gibt es eine gesetzliche Lösung.

Damit in amtlichen Dokumenten die Zeit eindeutig angegeben werden kann, wird die erste Stunde zwischen 2 und 3 Uhr mit 2A gekennzeichnet. Die zweite Stunde zwischen 2 und 3 Uhr Winterzeit wird mit 2B gekennzeichnet.

Wie kann ich mir merken, wie ich die Uhr umstellen muss?

Gehörst Du auch zu den Menschen die sich nie merken können, ob sie die Uhr bei der Zeiumstellung vor- oder zurückstellen müssen? Dann gibt es ein paar einfache Merksprüche. Suche Dir einfach den aus, den Du Dir am besten merken kannst:

  • Sommer VOR – Winter HINTER
  • Spring forward, fall back
  • Im Frühling stellt man die Sommerstühle VOR das Haus, im Herbst ZURÜCK
  • Im Frühling werden die Nächte kürzer, im Herbst länger

Auswirkungen der Sommerzeit auf den Menschen

Pünktlich zur Zeitumstellung tauchen regelmäßig Berichte darüber auf, dass die Sommerzeit gesundheitsschädlich sein soll. Die Sommerzeit selber ist nicht gesundheitsschädlich. Vielen Menschen macht jedoch die Zeitumstellung. Das liegt daran, dass es durch die Zeitumstellung zu einem kleinen Jetlag kommt. Den kennst vielleicht von Urlaubsreisen. Für gesunde Erwachsene ist diese Umstellung ein bisschen unangenehm aber im Grunde unproblematisch.

Besonders zu schaffen macht die Zeitumstellung allerdings Kindern und alten oder kranken Menschen. Als nachgewiesen gilt inzwischen, dass das Herzinfarktrisiko in den ersten Tagen nach der Umstellung auf die Sommerzeit steigt.

So kannst Du dich auf die Sommerzeit vorbereiten

Der Wechsel von Winter- auf Sommerzeit ist für die meisten Menschen besonders unangenehm. Schließlich fehlt eine Stunde Schlaf. Um die Auswirkungen der Zeitumstellung so gering wie möglich zu halten, gibt es einen einfachen Trick: Bereite Deinen Körper auf die Zeitumstellung vor.

Beginne einfach vor der Zeitumstellung im Frühjahr, ein paar Tage vorher jeden Tag etwa 10 Minuten früher als gewohnt ins Bett zu gehen.Leidest Du nach der Zeitumstellung tagsüber trotzdem an Müdigkeit, verbringe so viel Zeit wie möglich an der frischen Luft.

SaleBestseller Nr. 1
Philips Wake-up Light, Aufwachen mit Licht, 2 natürlichen Wecktöne HF3505/01
  • 30 Minuten Sonnenaufgangs-Simulation für natürliches Aufwachen (Farbe des Lichts: gelb)
  • Sie wachen erholter auf und das Aufstehen fällt Ihnen leichter; Auswahl aus zwei verschiedenen Wecktönen: Vogelgezwitscher und Radio, Ein Weckzeit
  • Touch Screen für eine einfache Bedienung; Vier Helligkeitsstufen des Displays
  • Das Wake-up Light ist auch als Nachttischleuchte mit 10 individuellen Lichtintensitäten einsetzbar; Schlummerfunktion: der Ton verstummt, wenn Sie auf die Oberseite des Produkts tippen; Nach 9 Minuten wird der Ton sanft wiederholt
  • Lieferumfang: Philips HF3505/01 Wake-up Light LED weiß
SaleBestseller Nr. 2
Philips HF3651/01, Wake Up Light, Plastik, Weiß, 12 x 19 x 19 cm
  • Sanft pulsierendes Licht sorgt für Entspannung und erleichtert das Einschlafen
  • Sonnenaufgangssimulation: von sanften Morgenrot zu natürlichem Tageslicht
  • Dimmbares Licht, eignet sich als Lese-und Nachttischlampe
  • mit Schlummerfunktion und UKW Radio
  • SmartTouch Funktion: durch einfaches Tippen den Bildschirm bedienen

Wer braucht die Sommerzeit?

Die Sommerzeit hat keinen nachgewiesenen Nutzen. Man könnte sie ohne Probleme abschaffen. Das ist allerdings keineswegs einfach. Inzwischen gilt der Wechsel zwischen Sommer- und Winterzeit EU-weit. Es gibt also eine entsprechende EU-Verordnung. Einer solchen Verordnung kann sich kein EU-Staat auf eigene Faust entziehen.

Die Sommerzeit müsste also europaweit abgeschafft werden. Möglich wäre dies, durch eine europaweite Bürgerinitiative. Dazu müssten in der gesamte EU mindestens eine Millionen Menschen eine Initiative zur Abschaffung der Sommerzeit unterschreiben. Solche Versuche gab es in der Vergangenheit mehrfach. Bislang ohne Erfolg.

Kurz gesagt

Die Sommerzeit gilt in der ganzen EU. Im Frühjahr wird die Uhr bei der Zeitumstellung eine Stunde vorgestellt. Im Herbst wieder zurück. Die meisten Menschen reagieren auf diese Umstellung mit einem kleinen Jetlag. Der legt sich gewöhnlich bei gesunden Menschen nach einigen Tagen wieder. Kindern, kranken und alten Menschen kann die Zeitumstellung mehr zu schaffen machen. Im Grunde könnte man die Sommerzeit kurzerhand abschaffen. Das ist aber nicht ganz einfach, da es sich inzwischen um eine EU-Verordnung handelt. Damit bleibt die Sommerzeit wohl vorerst erhalten.

Letzte Aktualisierung am 5.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Verwendung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Handhabung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.