Start Gesundheit So wirken Klangschalentherapie und Klangmassage

So wirken Klangschalentherapie und Klangmassage

von Thorben Grünewälder
0 Kommentar
Frau, liegend mit Klangschalen auf dem Körper die gerade zum klingen gebracht werden

An Demenz erkrankte Menschen leiden häufig unter innerer Unruhe. Die Klangschalentherapie hat sich als effektiver Weg zur Entspannung und Steigerung des Wohlbefindens erwiesen. Im Gegensatz zu anderen Therapieformen, ist keine sprachliche Anleitung oder eigenständiges Training notwendig. Daher ist das non-verbale Konzept auch für Menschen mit fortgeschrittener Demenz geeignet. Wir haben uns die Klangschalentherapie, beziehungsweise Klangmassage, einmal genauer für Euch angeschaut.

Klangschalen
Klangschalen wurden zuerst in Tibet verwendet.

Woher stammt die Klangschalentherapie?

Der Ursprung der Klangschalenmassage wird in Tibet vermutet. Dort wurden sie einst als religiöse Opferschalen verwendet. In Europa und den USA ist die Klangschalenmassage seit den späten 1980er Jahren bekannt.

Wie funktioniert die Klangmassage?

Die Schalen werden auf den Körper abgestellt und angeschlagen oder gerieben. Einige Schalen können auch um den Körper herum platziert werden. Da der menschliche Körper zu 70 bis 80 Prozent aus Wasser besteht, sollen sich die Schwingungen der Klänge in den einzelnen Körperzellen ausbreiten und diese zur Vibration bringen. Dies löst Spannungen und setzt neue Energien frei.

Miniklangschale in rotem Beutel, inkl. schwarz/roter Unterlage und Holzklöppel
  • KOMPLETT-SET: Kleine gegossene Klangschale, traditionelle Handarbeit, Gewicht: ca. 60 g, Ø ca. 5 cm, Höhe ca. 2 cm, mit zartem, feinen Klang, inkl. schwarz roter Unterlage und Holzklöppel. Der liebevoll von Hand genähte Beutel in traditionellem, nepalesischen Muster macht das Set komplett
  • WUNDERBARER KLANG: Gegossene Klangschalen haben einen reinen, klaren Klang - fokussierend und wohltuend
  • FAIRTRADE: Von Hand gegossen in einer kleinen Klangschalenschmiede in der Nähe Kathmandus in Nepal. Gute Arbeitsbedingungen und ein faires Miteinander sind uns wichtig
  • BODY & MIND: Für deine Yoga-Stunde, fantasievolle Traum- und Klangreisen, zum Zeichen der Aufmerksamkeit in Schule und Kindergarten, Achtsamkeit, Mindfulness, Meditation, Energiearbeit oder einfach zur Entspannung für Zuhause
  • KLANGSCHALEN-CENTER: Wir lieben Klangschalen, wir lieben Nepal - das Land und die Menschen. Mehrmals im Jahr besuchen wir unsere Partnermanufakturen in Nepal und pflegen engen Kontakt. Wir stehen für gute Qualität, kompetente Beratung und Leidenschaft für unser Tun

Wie ist eine Klangschale aufgebaut?

Traditionelle Klangschalen bestehen aus Kupfer und Bronze. Es gibt sie in allen Größen. Kleine, nur wenige 100 Gramm leichte Schalen sind genauso im Einsatz wie große Schalen, die mehrere Kilogramm wiegen. Sie werden häufig zur Meditation eingesetzt und sind auch als Musikinstrument beliebt. Seit einigen Jahren werden ihre wohltuenden Klänge auch in der Therapie von an Demenz erkrankten Menschen eingesetzt. Die Klangschale wird dabei mit einem hölzernen Klöppel gerieben oder geschlagen. Dadurch werden verschiedene Töne hervorgerufen, die Körper und Geist beruhigen sollen.

Wann ist die Klangschalentherapie sinnvoll?

Die Klangschalentherapie ist in Mitteleuropa noch nicht sehr verbreitet. Dennoch wird sie bereits in vielen Bereichen erfolgreich eingesetzt. Sie wird bei Patienten jeden Alters angewendet und überzeugt immer mehr Menschen und Mediziner. Klangschalen werden unter anderem zu diesen Zwecken eingesetzt:

  •  Bei innerer Unruhe und Stress
  • Bei Verspannungen
  • Bei der Geburtsvorbereitung
  • Bei der Arbeit mit Kindern
  • In der Behindertenarbeit
  • In der Logopädie
  • Beim Yoga
  • In der Gruppenarbeit
  • In der Alten- und Pflegearbeit

Wichtig ist, dass sich die Patienten auf die Massage einlassen. Auch die Regelmäßigkeit der Massage ist von Bedeutung. Wer die Therapie nur einmal im Jahr genießt, wird kaum profitieren.

Wo wird die Klangschalentherapie eingesetzt?

Da die Klangschalen relativ leicht sind, ist ihr Einsatz an vielen Orten möglich:

  • Zuhause oder in der Hausarztpraxis
  • In Senioren- und Pflegeheime, Seniorenresidenzen
  • In Wohngemeinschaften und betreutes Wohnen für Senioren
  • In Seniorengruppen und Tagespflegeeinrichtungen

Achtet auf eine entspannte und ruhige Atmosphäre. Der Patient muss sich wohlfühlen. Ein warmer Raum, einige Duftkerzen und ein angenehmes Licht tragen positiv zur Wirkung der Massage bei. Wenn möglich, sollte die Massage auch immer im gleichen Raum stattfinden.

Klangschale
Die Klangschalentherapie hilft bei innerer Unruhe und Angstzuständen.

Was muss beim Einsatz der Klangschalentherapie beachtet werden?

Die Klangschalenmassage sollte nur von erfahrenen Therapeuten durchgeführt werden. Leider ist der Beruf des Klangschalenmasseurs oder Klangschalentherapeuten in Deutschland kein anerkannter Ausbildungsberuf. Ihr solltet Euch also im Bekanntenkreis oder Internet über seriöse Anbieter informieren. Auf diese Aspekte solltet Ihr besonders achten:

  • Der Therapeut muss sich an die Hilfs- und Pflegebedürftigkeit der Kunden anpassen. Viele an Demenz erkrankte Menschen sind nicht sehr mobil. Daher ist die Klangschalentherapie auch für bettlägerige Kunden möglich
  • Es braucht Sensibilität und Erfahrung, um die Bedürfnisse der jeweiligen Person zu ermitteln. Besonders Menschen, die schon länger unter Demenz leiden, können sich häufig nicht mehr verbal äußern. Hier können Körpersprache und Mimik wichtige Hinweise geben
  • Beim Anschlagen der Klangschalen ist sehr vorsichtig und sanft vorzugehen
  • Besonders hohe Töne können als unangenehm empfunden werden
  • Menschen mit Demenz benötigen nach dem Einsatz von Klangschalen einige Zeit zum Nachspüren
  • Nach dem Einsatz der Klangschalentherapie ist die Beobachtung der behandelten Person wichtig

Wirkt die Klangschalentherapie?

Die Klangschalentherapie ist erst seit einigen Jahren im Einsatz. Gerade in der Therapie von an Demenz erkrankten Menschen, hat sie sich aber bewährt. Die Klangmassage wird daher von immer mehr Pflegebetrieben und ambulanten Pflegediensten eingesetzt. Natürlich kann die Klangschalentherapie keine Demenzerkrankung heilen. Es geht darum, dass Wohlbefinden der Patienten zu steigern, Spannungen zu lösen und innere Unruhe zu beseitigen. Demenz löst leider in allen Stadien der Krankheit nervöse Zustände aus unter denen die Erkrankten leiden. Die Klangschalenmassage kann eine sinnvolle Ergänzung der Therapie sein und ist für Menschen jeden Alters geeignet.

Wo finde ich Klangschalentherapeuten?

Senioren- und Altenheime haben häufig gute Kontakte zu professionellen Klangschalentherapeuten. Leider gibt es wie in jeder Branche auch hier viele schwarze Schafe. Informiere Dich also über seriöse Anbieter und hole Dir im Zweifel eine zweite Meinung ein. Sollte ein Verwandter oder Bekannter von Dir an Demenz leiden, kannst Du das jeweilige Heim oder den Pflegeanbieter anregen, Klangmassagen anzubieten. Viele Pflegeheimbetreiber kennen die positive Wirkung der Klangschalenmassage bereits und sind offen für neue Therapieansätze.

Kurz gesagt:

Die Klangschalentherapie kann eine sinnvolle Ergänzung bei der Behandlung an Demenz erkrankter Menschen sein. Die wohltuenden Klänge massieren den Körper und rufen angenehme Vibrationen in den Zellen hervor. Dadurch entspannen sich Körper und Geist. Natürlich ist die Klangmassage kein Heilverfahren und die Wirkung ist bei jedem Menschen verschieden. Informiere Dich über seriöse Anbieter und erlebe selbst, wie beruhigend die Massage mit den Kupferschalen sein kann.

Letzte Aktualisierung am 8.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

0 Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Verwendung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Handhabung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Share via
So wirken Klangschalentherapie und Klangmassage