Start LiebeFlirt & Dating 1. Date: Die 10 besten Tipps, wohin Ihr gehen könnt

1. Date: Die 10 besten Tipps, wohin Ihr gehen könnt

von Ursula Martens
0 Kommentar
junges Paar sitzt im Restaurant und prostet sich zu mit Weingläsern

Vor dem ersten Date kommt die Frage „Wohin sollen wir gehen?“ Um das richtig zu beantworten, musst Du nicht besonders kreativ sein. Du musst einfach nur ein paar bewährte Ratschläge beachten und auf Dein Gefühl hören. Wir verraten Dir, worauf es beim Treffpunkt beim ersten Date ankommt aber auch, wo Du beim 1. Date besser nicht hingehen solltest.

Die besten Tipps für Treffpunkte beim 1. Date

1. Das erste Date ist eine Utopie

Mach Dich locker! Wenn Du älter als 13 bist, haben Dating-Regeln nur noch in Romantic Comedies etwas zu suchen. Falls Du Dir tatsächlich Gedanken darüber machst,

  • welches Restaurant Dich ins richtige Licht rückt
  • bei welchem Date ein Kuss erlaubt ist
  • wer wen zuerst anrufen sollte

dann lebst Du nicht Dein Leben sondern das Leben irgendwelcher Drehbuchautoren!

Deshalb: Das erste Date findet nicht an irgendeinem Ort, sondern im Kopf statt. Wenn Du Dich mit jemandem triffst, dann kann es auch bei einem einfachen Treffen bleiben. Mach nicht gleich ein „Date“ daraus, das weckt nur falsche Erwartungen. Aber wenn Du ein Date willst, dann plane es sorgfältig.

Bestseller Nr. 1
Erstes Date: Perfekt vorbereitet ins erste Treffen
  • Winkler, Maximilian (Autor)
  • 132 Seiten - 20.11.2015 (Veröffentlichungsdatum) - CreateSpace Independent Publishing Platform (Herausgeber)
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 5

2. Strategien für das 1. Date

Es gibt nur zwei Arten von ersten Dates: Die, bei denen man erst hinterher merkt, dass es ein Date war und die, die man planen kann. Beide haben Vorteile und Nachteile. Vielleicht führst Du Deinen Hund Gassi und triffst einen anderen Hundebesitzer, mit dem Du anfängst zu flirten. Perfekt!
Wenn Du ein Date planen willst, dann musst Du wissen, ob Du jemanden sucht, mit dem Du Spaß haben kannst oder etwas Festes. Wir werden gleich noch erklären, warum das für die Location für Dein 1. Date wichtig ist.

3. Das erste Date: Wohin Du auf keinen Fall gehen solltest

Überall dorthin, wo es keine Interaktion gibt: Kino, Vortrag, Orte mit lauter Musik. Auch wenn Ihr Euch danach noch darüber unterhalten könnt. Das Date kommt nach so langem Schweigen meist nicht mehr in Schwung.

4. Wer gibt eigentlich den Ton an beim ersten Date?

Wichtiger als die Frage, wohin man zu seinem ersten Date geht, ist die Frage, wie man darauf kommt. Entscheidet der Mann oder die Frau? Oder wird abgestimmt? Und welche Gründe führen sie jeweils dafür an? Vielleicht sind das ja die ersten Anzeichen dafür, wie die Beziehung laufen wird!

Tauben und ein Herz im Sonnenuntergang
“Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir – für immer.” Konfuzius

5. Lass Dir nicht die Pistole auf die Brust setzen!

Ganz schlecht ist, wenn Dich die Frage „Wohin sollen wir gehen?“ unvorbereitet trifft. Im allerschlimmsten Fall fällt Dir darauf nur die Gegenfrage „Zu mir oder zu Dir?“ ein.
Wenn Du mutig bist, kannst Du es natürlich machen wie im Film „Zu Dir?“ und die Wohnungsschlüssel tauschen. Dann könnt Ihr Euch erst einmal ansehen, wie der andere so wohnt. Aber wir wollten uns ja nicht von Romantic Comedies blenden lassen…
Gib deshalb schon beim Kennenlernen ein paar Hinweise, was Du so machst, wo man Dich treffen kann oder welche Konzerte Du gern besuchst. Vielleicht kommt ja die Frage „Kann ich mitkommen?“ oder noch besser ein „Super, da bin ich auch!“.

6. Wenn es nur um das Eine geht

Manchmal ist es einfach nur schön, wenn man jemanden hat, mit dem man die Nacht verbringen kann. Dann sind folgende Rahmenbedingungen hilfreich:

  • Eine lockere Atmosphäre, bei der man sich dem anderen voll zuwenden kann, aber nicht muss. Das kann eine Ausstellung sein, eine Party oder der Wochenendeinkauf. Denk daran: Männer sind meist begeistert, wenn sie der Held sind und irgendwo helfen können. Frauen werden gern nach ihrer Meinung gefragt.
  • Körperkontakt ist möglich oder sogar nötig: Wer sich auf ein Treffen einigt, zeigt damit, dass ein gewisses Vertrauen vorhanden ist. Um das Vertrauen zu verstärken, sind harmlose Berührungen notwendig. Danach kann es dann intimer werden. Mit Körperkontakt lässt sich vieles leicht ausdrücken, was man nicht sagen kann oder will.
  • Es gibt die Möglichkeit zum Open End: Wenn Du nicht den todsicheren Plan hast, der Deinen auserwählten Partner vor Sehnsucht zergehen lässt, solltest Du Dir nach dem Date nichts anderes mehr vornehmen. Es könnte ja länger dauern. Euer erstes Date sollte also irgendwo stattfinden, wo Ihr es euch im Anschluss gemütlicher machen könnt, egal ob unter einem Baum im Park oder auf Deiner Couch.
  • Endorphine helfen: Ein leichter Rauschzustand ist die perfekte Überleitung zum Liebesrausch. Jemanden mit Alkohol, Adrenalin oder Schokoladeneis abzufüllen, ist fies aber oft erfolgreich. Aber wir gehen davon aus, dass Du keine billigen Tricks brauchst.

7. Jemanden ernsthaft kennenlernen

Beim ersten Date ist noch alles offen. Du hast ein paar Rahmendaten bekommen. Genug, um Dir Gedanken zu machen. Aber nicht genug, um zu wissen, mit wem Du es zu tun hast. Das erfährt man sowieso erst nach ein bis zwei Jahren, wenn die Gewöhnungsphase einsetzt.
Deshalb solltest Du Deinen Partner in spe ruhig mal ein wenig auf die Probe stellen, ob er in Dein Leben passt. Wenn Du jede zweite Woche zum Kegeln gehst, er sich aber schon beim ersten Date weigert, dahin mitzukommen, kannst Du dieser Beziehung gleich die Kugel geben.

“Wo Liebe ist, wird das Unmögliche möglich.” Buddha
“Wo Liebe ist, wird das Unmögliche möglich.” Buddha

8. Dates können teuer werden

Du hoffst, Dir in einer kostspieligen Location einen reichen Partner zu angeln? Vorsicht! Das kann ganz schön ins Geld gehen! Untersuchungen zeigen, dass Du 100 Menschen kennenlernen musst, bis Du jemanden findest, der wirklich gut zu Dir passt. Oder stell‘ dir vor, Du gehst nur ins Kino. Wenn Du jedes Mal bezahlst, kommst Du bei 100 Dates leicht auf 1.000 Euro.

9. Neuer Partner, neue Erfahrung

Im Stammlokal ist es gemütlich: Du kennst den Kellner und weißt, dass Du das überbackene Gemüse besser nicht bestellen solltest. Wenn Du eher schüchtern und unsicher bist, kann dir das bei deinem ersten Date helfen. Andererseits ist eine Atmosphäre, in der weder Du noch Dein Date bekannt sind, auch ganz entspannend. Warum also nicht mal zum Speed-Dating? Dann könnt Ihr euch hinterher darüber unterhalten, was für schräge Typen Ihr getroffen habt.

10. Das erste Date sollte romantisch sein!

Ja, manche behaupten, die eine große Liebe gibt es nicht und die ganze Romantik ist nur ein Trick der Evolution. Aber mal ehrlich: Wir hoffen doch alle darauf. Und wir wollen auch in 50 Jahren noch feiern, dass wir sie gefunden haben – diese eine große Liebe! Und das am besten an dem Ort, wo wir das erste Date hatten. Such Dir also zumindest als Treffpunkt bitte etwas Schöner aus, damit Ihr Euer Kennenlern-Jubiläum nicht an einer Bushaltestelle feiern müsst!

Zwei Hände eines verliebten Paares
„Die Liebe ist wie das Meer – uralt und doch immer wieder neu.“
Unbekannter Verfasser

Kurz gesagt:

Mach Dich nicht verrückt und verstelle Dich nicht. Such Dir einen Ort für ein erstes Date aus, der zu Dir und Deinem Leben passt. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden noch weitere erste Dates kommen. Lass Dich auf jedes neue erste Date unbeschwert ein. Dann hast Du auch die Chance, Menschen kennen zu lernen, die vielleicht nicht Dein Traumpartner sind, aber die Dein Leben trotzdem bereichern.

Letzte Aktualisierung am 9.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

0 Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Verwendung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Handhabung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Share via
1. Date: Die 10 besten Tipps, wohin Ihr gehen könnt