Start FreizeitUrlaub 10 wichtigste Benimmregeln in Ägypten für Europäer

10 wichtigste Benimmregeln in Ägypten für Europäer

von Sarah Derkaoui
0 Kommentar
Ägyptisches Mädchen blickt zurück

Wie sagt man so schön? Andere Länder, andere Sitten. Und das merkst du sogar schon, wenn du unsere direkten Nachbarländer besuchst. Aber jetzt raus aus Europa und rein in eines der bevölkerungsreichsten Länder Afrikas, Ägypten. Klar, dass die Sitten und Gebräuche sich dort von den unseren unterscheiden. Auf was Europäer in Ägypten besonders achten sollten, haben wir euch in unseren Ägypten Benimmregeln zusammengestellt:

1. Die arabische Kultur

Jeder, der schon einmal in ein arabisches Land gereist ist, wird bestätigen können – Araber sind extrem gastfreundlich. Eine Einladung zum Essen ist auch in Ägypten schnell ausgesprochen. Wer eine solche Einladung annehmen möchte, sollte sich angewöhnen, erst bei der zweiten oder dritten Nachfrage wirklich zuzusagen. Das Spiel aus Ablehnen, Anbieten, Ablehnen und wieder Anbieten gehört in Ägypten zu den unausgesprochenen gesellschaftlichen Konventionen.

Europäer sind oft gewohnt, direkt und geradeheraus zu antworten. Oft gilt das in Ägypten allerdings als unhöflich. Solltet ihr also in den Genuss einer Einladung kommen, lehnt zunächst ein- bis zweimal höflich ab. Wenn der potenzielle Gastgeber es ernst meint, wird er seine Einladung so oft wiederholen, bis ihr zusagt. Auf charmante, ägyptische Art natürlich.

2. Wenn ein Schnappschuss nach hinten losgeht…

Europäische Touristen und ihr Fotoapparat – oder seit neuestem – ihr Smartphone, inklusive Selfie-Stange, sind in Ägypten keine Seltenheit. Die meisten Ägypter haben sich daran gewöhnt, dass Besucher ihres Landes alles so toll und spannend finden, dass sie gerne alles und jeden fotografieren möchten. Aber bitte eins stets im Hinterkopf behalten: Nicht alles, was dem Touristen vor die Linse kommt, ist für einen Schnappschuss geeignet. Viele Muslime lehnen es aus religiösen Gründen ab, fotografiert zu werden.

3. Tischmanieren – oder: Essen wie ein Ägypter

Hast du tatsächlich eine Einladung zum Essen bekommen und darfst nun traditionelle ägyptische Hausmannkost  probieren? Glückwunsch! Hier kommt es jetzt darauf an, aus welcher gesellschaftlichen Schicht dein Gastgeber kommt und welche Essgewohnheiten die Familie hat. Oft findest du in ägyptischen Haushalten den gleichen gedeckten Tisch vor, den du von zuhause kennst. Einziger Unterschied: Meist werden alle Speisen gleichzeitig aufgetragen.

Bei manchen Familien ist es dagegen üblich, anstatt eines Gedecks für jede Person, die Speisen in unzähligen kleinen Schalen und Schüsselchen aufzutragen. Dann wird mit der Hand gegessen, wobei das obligatorisch beiliegende Brot zur Hilfe genommen wird. Hier solltest du erstens darauf achten, die rechte Hand zum Essen zu benutzen. Zweitens nimmst du am besten immer am meisten von den Speisen, die die Gastgeber in deiner Nähe platziert haben, anstatt quer über den Tisch zu langen.

Drittens solltest du eine solche Einladung generell nur annehmen, wenn du seit mindestens 8 Stunden nichts gegessen hast. Dann schaffst du es nämlich auch, alles zu verspeisen, was man für dich zubereitet hat 🙂 Ägyptisches Essen ist zwar wahnsinnig lecker, aber eben auch sehr sättigend. Und: Bitte nicht überpünktlich kommen, eine halbe Stunde Verspätung ist unausgesprochener Standard.

Arabische Küche reich aufgedeckt

4. Benimmregeln in Ägypten für den Smalltalk

Ägypter unterhalten sich gerne, oft und laut. Natürlich auch mit Touristen. Und oft sogar in deren Sprache! Manche Tour-Guides sprechen bis zu sieben Sprachen, was natürlich hilft, Touristen ihre unschlagbaren Angebote zum Spezialpreis mit Extra-Rabatt anzubieten. Aber zurück zum Thema. Betreibt man in Ägypten Smalltalk, sollten ein paar Dinge beachtet werden.  Gesprächsthemen wie (Nahost-)Politik und Religion solltest du vorsichtshalber vermeiden.

Ansonsten sind ägyptische Gesprächspartner meist sehr interessiert an der Meinung der Deutschen zu ihrem Land: Was sagt man in Deutschland über Ägypten? Was wissen Deutsche über Ägypten? Warum kommen Deutsche nach Ägypten? Ihr versteht, was ich meine. Auch kommt es häufig vor, dass Ägypter den deutschen Besucher nach seiner Familie fragen, ob er Kinder hat (wie viele?) und was er in seinem Land beruflich macht. Meistgestellte Frage ist allerdings: Wie gefällt Dir/Ihnen Ägypten? Und da kann es natürlich nur eine Antwort geben – sehr gut!

5. Deutsche Pünktlichkeit vs. Ägyptische Gelassenheit

Du hast in Ägypten einige Bekanntschaften mit Einheimischen gemacht. Wie es sich ergibt, bist du gerade zur Sommerzeit dort, also in der Hochzeit der Hochzeiten (Hach, was für ein tolles Wortspiel!). Im Klartext: Im Sommer finden die meisten Hochzeiten statt. Donnerstag um 20 Uhr soll es nun losgehen. Und das heißt auf Deutsch: Die Feier beginnt um circa 23 Uhr oder später. Kommst du pünktlich, mache dich auf langes Warten gefasst.

Meist kommen nicht mal Braut und Bräutigam zur angegebenen Zeit. Im Zweifelsfall kannst du natürlich nachfragen. Falls die Familie eher westlich geprägt ist, vielleicht sogar im Ausland gelebt hat, oder einfach zu der seltenen Spezies der pünktlichen Ägypter gehört, kann es allerdings sein, dass die Verzögerung etwas geringer ausfällt. Ägyptische Hochzeiten sind jedenfalls legendär und das vor allem aus einem Grund: Dem köstlichen Buffet! Aber gut, das Thema Essen hatten wir ja schon.

6. Taxifahren richtig gemacht!

Es ist sehr wahrscheinlich, dass du in Kairo oder anderen ägyptischen Städten Taxifahren wirst. Außer du bist mit einer Reisegruppe unterwegs, die dir jegliche Touren auf eigene Faust mit einem engen Reiseplan unmöglich macht. Taxifahren ist jedenfalls komfortabler und schneller, als öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Besonders gut eignet sich dafür die App Uber, mit der du dir deinen persönlichen Chauffeur zu jeder Tages- und Nachtzeit an deinen aktuellen Standort bestellen kannst.

Nutzt du Uber, bist du außerdem vor Preis-Diskussionen gefeit, die du in öffentlichen Taxis regelmäßig führen musst. Dazu müsste wahrscheinlich ein eigener Artikel geschrieben werden: Benimmregeln in Ägypten für Preis-Diskussionen im Taxi. Ich empfehle also ausdrücklich die Nutzung der genannten App, oder der Alternative – der App Careem. Frauen sollten unter allen Umständen darauf achten, im Taxi hinten zu sitzen. Das Sitzen neben dem Fahrer gilt als Anmache und sollten Frauen deshalb vermeiden.

7. Geiz ist nicht geil

Bitte liebe Ägypten-Touristen, handelt nicht um jeden Preis. Diesen Satz meine ich sowohl wörtlich, als auch im übertragenen Sinne. Klar, wenn ihr auf dem Khan-el-Khalili Basar seid, und dort mehrere Souvenirs ergattert, gehört ein bisschen Handeln einfach dazu. Aber Feilschen hat Grenzen. Die Lebenshaltungskosten sind in Ägypten deutlich geringer als in einem Wohlstandsland wie Deutschland. Deshalb sind aber andererseits auch viele Ägypter auf Touristen angewiesen.

Wenn du bei einem Einkauf umgerechnet einen oder zwei Euro mehr bezahlst, tut dir das wahrscheinlich nicht weh. Dieser kleine Betrag ist für einen Ägypter aber 20,00 L.E. beziehungsweise 40,00 L.E. (Ägyptische Pfund). Und damit kann er seiner Familie vielleicht ein halbes Kilo Fleisch kaufen. Wenn du dir vorstellst, dass für einen Ägypter ein Ägyptisches Pfund den gleichen Wert hat, wie für uns ein Euro, fällt es dir vielleicht leichter, ab und zu auf langwierige Preisdiskussionen zu verzichten.

8. Kinder sind immer gern gesehen

Wie an anderer Stelle schon erwähnt, sind Ägypter im Allgemeinen ein sehr kinderfreundliches Volk. Wenn du mit Kindern unterwegs bist, kann es durchaus passieren, dass wildfremde Menschen deinen Kindern über die Haare streichen und sie in irgendeiner Fremdsprache nach ihrem Namen fragen. Sitzt du in einem Restaurant, werden den Kleinen unvermittelt Süßigkeiten oder Malstifte zum Zeitvertreib angeboten. Auch wenn Kinder etwas lauter spielen oder mal quengeln, stört sich daran in Ägypten keiner.

Für Ägypter ist Kinderlärm etwas völlig Normales, was auf Europäer wiederum oft befreiend wirkt. Umgekehrt gilt: Trefft ihr euch mit ägyptischen Bekannten, die Kinder haben, bringt eine kleine Aufmerksamkeit für die Kleinen mit. Bringt neben der Freude des Schenkens einige Sympathie-Pluspunkte 🙂

Ägyptischer Junge blickt lächelnd in die Kamera

9. Schuhe ausziehen!

Besuchst du einen Ägypter in seinem Heim, solltest du vor Betreten der Wohnung deine Schuhe ausziehen. Ägypter empfinden es als unhöflich, eine Privatwohnung mit Straßenschuhen zu betreten. Lustigerweise lese ich außerdem immer wieder den Hinweis, dass es als Beleidigung gilt, die Füße auf den Tisch zu legen. Muss darauf heutzutage wirklich hingewiesen werden? Mal im Ernst, welcher normale Mensch legt nach dem Essen in der Wohnung seines Gastgebers die Füße auf den Tisch? Ob in Deutschland oder Ägypten, ein solches Verhalten verbietet sich von selbst.

Und daran sieht man: Viele Verhaltens- und Benimmregeln in Ägypten gleichen denen anderer Länder. Manchmal hilft es, kurz innezuhalten und sich zu fragen: Würde ich das in meinem Heimatland genauso machen? Denn damit kann man viele Fettnäpfchen oder Missverständnisse zuverlässig umgehen.

10. Gesprächsregeln in Ägypten

Du hast einen ägyptischen Freund/Bekannten/Nachbarn, von dem du unbedingt etwas brauchst, dem du eine wichtige Frage stellen oder etwas mitteilen möchtest. Deshalb rufst du ihn an. Aber: Wenn du es richtig machen willst und deinem Gesprächspartner nicht auf die Füße treten möchtest, erkundigst du dich zunächst ausführlich nach seiner Befindlichkeit. Du fragst, wie es ihm, seiner Familie, seinen Kindern und eventuellen gemeinsamen Bekanntschaften geht.

Dann erzählst du ein bisschen vom Wetter, fragst nach Neuigkeiten in seinem Job, erzählst deine und danach – DANACH – kommst du zur Sache. Heißt: Du beschreibst dein Problem, stellst deine Frage oder machst deine Mitteilung. Tust du das nicht, kann es schnell passieren, dass dir der Ruf eines Egoisten anhaftet. Deshalb lieber einen Gang runter schalten, und sich ein bisschen an die Gepflogenheiten anpassen.

Fazit

Hast du noch weitere Tipps für Benimmregeln in Ägypten? Ich freue mich auf einen Kommentar!

0 Kommentar

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar