Im Interview mit Michael Merhi vom REDRUM BOOKS Verlag

Veröffentlicht am 11. Dezember 2017 von Susanne Swazyena in Kunst & Kultur

Bücher mit harten, verstörenden und grenzwertigen Geschichten werden immer beliebter. Waren schonungslose Horror- und Thrillerromane bislang eher ein Metier amerikanischer Autoren wie Stephen King oder Edward Lee, so macht der REDRUM BOOKS Verlag dieses Genre mit deutschsprachigen Autoren populär.

Michael ist der rebellische Rockstar der modernen Literatur

Der Erfolg gibt ihm recht. Das Portfolio des Verlages und die dazugehörige Fangemeinde wachsen rasant. Einige Bücher aus dem Verlag, der bei seinen Lesern durchaus Gänsehaut und Schockmomente verursacht, sind in den Rankings bei Amazon auf den ersten Plätzen zu finden. Wir haben ein zweistündiges, lustiges, spannendes und sehr persönliches Telefongespräch mit dem Autor und Verleger Michael Merhi geführt, das auf einer Taxifahrt begann und später im Büro fortgesetzt wurde. Das war sehr amüsant!

Porträt Michael Merhi
Verleger, Autor und Rockstar der Literatur Michael Merhi

Michael, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, um uns ein Interview zu geben. Bitte stell Dich doch einfach mal kurz vor.

Ich bin der Michael, 42 Jahre alt und lebe als gebürtiger Libanese in Berlin. Ich habe sowohl persönlich als auch beruflich eine sehr bewegte Vergangenheit. Mir war und ist es wichtig, etwas zu tun, das ich liebe und das mich jeden Tag neu motiviert. Der REDRUM BOOKS Verlag ist eigentlich aus einer Not heraus entstanden. Heute bin ich glücklich, stolz und dankbar, dass ich ihn gegründet habe. Außerdem bin ich stolzer Vater von zwei wunderbaren Kindern. Meine Tochter ist 8 Jahre, mein Sohn ist gerade 18 Jahre alt geworden.

Wie lange gibt es Deinen Verlag schon? Und wie bist Du auf die Idee gekommen, den REDRUM BOOKS Verlag ins Leben zu rufen?

Der Verlag ist noch jung und existiert jetzt seit 2016. Ich selbst bin Autor und hatte versucht, mein Buch „Candygirl“, ein Rape & Revenge-Roman, auf den Markt zu bringen. Ich habe alle möglichen Verlage kontaktiert, überall die gleiche Reaktion: „Zu hart, zu extrem, zu schonungslos, zu schockierend“. Es hagelte jede Menge Ablehnungen. Dann dachte ich mir zunächst, bringe ich mein Buch halt einfach über SelfPublishing auf den Markt. Dann kam mir der Gedanke, dass es sicherlich viele Autoren wie mich gibt, die mit ihren Thrillern und Horrorwerken einfach nicht voran und schon gar nicht in den Handel kommen. Da ich ein Mann der Tat bin, habe ich kurzerhand den REDRUM BOOKS Verlag gegründet.

Candygirl Horror - Thriller
  • Michael Merhi
  • REDRUM BOOKS HARDCORE
  • Auflage Nr. 1 (28.08.2016)

Dann hören wir ein kurzes Gespräch mit dem Taxifahrer: „Da vorne dann links in die Uhlandstraße, dann geradeaus und ach, ich sage Ihnen dann noch wie es weitergeht. Sorry, Susi, jetzt kann es weitergehen.“.

Wie kam es zum Verlagsnamen REDRUM?

Jeder Stephen King-Fan, der den Klassiker „Shining“ als Buch gelesen oder den Film gesehen hat, wird den Namen sofort verstehen. Es ist der Begriff „Murder“ spiegelverkehrt geschrieben und kommt in einer entscheidenden Szene vor. Stephen King ist eins meiner wenigen Vorbilder, seine Romane haben mich sehr geprägt, dennoch habe ich natürlich meinen ganz eigenen Stil entwickelt.

Welche Bücher gibt es in Deinem Verlag?

Ich bediene einen Markt, dem sich andere Verlage verschließen. Der REDRUM BOOKS Verlag ist spezialisiert auf

  • Thriller
  • Horror
  • Hardcore
  • Erotik

 

Bestseller Nr. 1
Bad Toys: THRILLER - HORROR - EROTIC - EXTREM - Hardcore - SHORT STORYS
  • Michael Merhi, A.C. Hurts, Alex Miller, Wolfgang Brunner, Georg Adamah, Sam Bennet, Mari März, Gitta Mikati, Joe De Beer, Dagny S. Dombois, Khaled Merhi, Mimo Merhi, Bastian Calando, Dante Nekro, Alexander Kühl, Ines Lüders, Stefan Gorsolke, Andreas März
  • REDRUM BOOKS
  • Taschenbuch: 354 Seiten
Bestseller Nr. 2
Kinderspiele: Drama - -Horror - Thriller - Missbrauch
  • Wolfgang Brunner, Mari März
  • Redrum Books
  • Kindle Edition
Bestseller Nr. 3
Candygirl
  • Michael Merhi
  • Redrum Books UG
  • Hörbuch-Download
Bestseller Nr. 5
Runaways: Die Gesetzlosen - HardBoiled - Thriller - Erotik
  • Alexander Kühl
  • Redrum Books
  • Taschenbuch: 214 Seiten

Wir fahren also die härtere Schiene, und es ist wirklich erstaunlich, wie schnell die Bücher an Bekanntheit gewonnen haben. Es gibt genügend Leser da draußen, die froh sind, endlich Bücher zu finden, die genau ihren makaberen, morbiden Geschmack treffen. Auch finden sich immer wieder sehr gute Autoren, die froh sind, endlich einen Verlag gefunden zu haben, der sich ihrer Werke annimmt. Viele dümpelten jahrelang als SelfPublisher, einige durchaus erfolgreich, andere eher im Hintergrund. Mit meinem Verlagsteam holen wir diese guten und vielversprechenden Autoren in den Verlag, stärken ihnen den Rücken und unterstützen sie nach besten Kräften. A. C. Hurts, Wolfgang Brunner, Joe De Beer, Jane Breslin und Alexander Kühl sind nur einige unserer Autoren, die Bücher fernab des Mainstreams schreiben und damit perfekt zu REDRUM passen. Mit unseren Büchern greifen wir Themen auf, die andere gerne totschweigen oder sich einfach nicht trauen, sie beim Namen zu nennen. Wir sprengen Grenzen und positionieren uns jenseits der Normalität. Dennoch wollen wir unsere Leser natürlich unterhalten und sie mit den Geschichten fesseln. Bei uns gibt es das ultimaltive Kopfkino. REDRUM-Bücher bereiten also nicht nur Schockmomente und Gänsehaut, sondern regen auch durchaus zum Nachdenken an.

Dann: „So ich bin jetzt da. Ich melde mich gleich nochmal bei Dir, dann sprechen wir weiter.“ Vom Büro aus ruft er uns wieder an, und wir setzen unser Gespräch fort.

Michael, mit Deinem Debut-Roman „Candygirl“ hast Du ja bereits einige Preise abgeräumt. Darunter den 1. Platz beim Skoutz-Award und ebenfalls den 1. Platz beim Vincent-Preis-Award. Dein Stil kommt also an. Was planst Du als Nächstes?

Dass ich gleich mehrere Awards abräumen konnte, hat mich selbst am meisten überrascht, aber natürlich auch genauso sehr gefreut. Ich habe parallel zu „Candygirl“ bereits an einem zweiten Roman gearbeitet. Die Veröffentlichung von „Leid & Schmerz“ musste ich jedoch vertagen, da ich dieses Jahr gesundheitlich sehr zu kämpfen hatte. Genau um dieses Thema geht es übrigens auch im Buch. Es wird gerade komplett überarbeitet und erscheint demnächst. Lasst Euch überraschen.

Was hast Du für einen beruflichen Background? Was hast Du vorher gemacht?

Eigentlich bin ich Musiker und habe lange ein eigenes Tonstudio gehabt. Doch als der Markt für orientalische Musik vollkommen eingebrochen ist, musste ich mit etwas Neues einfallen lassen. MP3 hat einfach den klassischen Tonträger verdrängt. Ich musste Insolvenz anmelden, haben dann erst Versicherungen, später Nahrungsergänzungsmittel verkauft. Parallel habe ich auch immer wieder Drehbücher geschrieben. Das Schreiben hat mich also durch mein ganzes Leben begleitet. Ich bin ein Workaholic, ich muss immer etwas tun.

gruselige Augen mit Schatten
Mit düsterem Blick

Wie machst Du auf Dich, Deinen Verlag und Deine Bücher aufmerksam?

Wir tummeln uns täglich in sozialen Medien. In unserer eigenen Facebook-Gruppe „REDRUM BOOKS – nichts für Pussys“ tummeln sich viele Fans, die sich tagtäglich austauschen und uns zu mehr Bekanntheit verhelfen. Die Gruppe wächst rasant, und fast täglich kommen neue Mitglieder hinzu. Das Besondere an dieser Gruppe ist, dass hier ein reger Kontakt zwischen den Autoren und den Lesern stattfindet. Es ist ein wundervolles Miteinander, und die Gruppe hat eine ganz eigene Dynamik entwickelt. Im Gegensatz zu vielen anderen Gruppen herrscht hier immer ein sehr lustiger und freundlicher Umgangston. Die Leute sind aktiv und haben einfach Spaß miteinander. Eine Portion schwarzer Humor ist hier allerdings an der Tagesordnung. Natürlich sind wir auch mit einem eigenen Stand auf Messen vertreten und stellen unsere Bücher vor. Ich war gerade mit meinem Team auf der Buch Berlin und werde auch auf der nächsten Leipziger Buchmesse vom 15. – 18. Mai 2018 zu finden sein.

Wie geht es mit REDRUM BOOKS weiter?

Unser jüngstes Baby ist REDRUM AUDIO. Hierfür haben wir uns mit dem FESTA Verlag zusammengetan. Der Festa Verlag vertreibt seit 2001 ebenfalls Thriller und Horrorromane der härteren Varianten, allerdings nur von amerikanischen Autoren wie Wrath James White, Edward Lee oder Monica J. O´Rourke. Gemeinsam haben wir die ersten Hörbücher auf den Markt gebracht, die auch bereits gut angenommen werden. Ich bin seht stolz darauf, dass wir diese Zusammenarbeit realisieren können. Im Horror- und Hardcore-Bereich sind Hörbücher nämlich noch ein Novum.

Cover Redrum Hörbücher
Die Hörbücher bei REDRUM BOOKS

Noch ein paar ganz persönliche Fragen an Dich, Michael. Was machst Du gerne in Deiner Freizeit?

Ehrlich gesagt habe ich gar keine richtige Freizeit. Ich lese, schreibe und beschäftige mich mit den Dingen, die mir Spaß machen. Mein Verlag ist mein Baby, und ich lebe meinen persönlichen Traum. Daher ist selbst ein langer und anstrengender Tag, an dem ich 14 oder 16 Stunden arbeite, wie Freizeit für mich. Ich mache genau das, was ich von Herzen liebe.

Du hast ja einen sehr markanten Style. Wie lange trägst Du schon Deinen Vollbart?

(lacht) Eigentlich trage ich Bart seit ich 17 Jahre alt war. Ehrlich gesagt ist es mehr Faulheit, ich habe schlicht keine Lust mich jeden Tag zu rasieren. Im Laufe der Jahre hatte ich allerdings unterschiedliche Stile. Es würde mich aber auch nicht viel Überwindung kosten, ihn abzurasieren. Emotional hänge ich nicht an meinem Bart. Aber warum sollte ich mich rasieren? Der Bart gehört zu mir, und schließlich bringt er auch das Wilde in mir zum Vorschein.

Wie wirst Du Weihnachten verbringen?

Da ich immer unter Strom stehe und sehr viel arbeite, werde ich mir über die Feiertage endlich mal Zeit für meine Kinder nehmen. Es war ein hartes, anstrengendes Jahr. Ich war häufig krank und konnte mich um meine Kinder nicht so kümmern, wie ich es gerne gewollt hätte. Dabei brauchen meine Kinder so viel Aufmerksamkeit, und diese haben sie auch mehr als verdient. Weihnachten steht also ganz im Zeichen der Familie.

Das Motto des Verlages RODRUM BOOKS

Hast Du ein Lebensmotto?

Ja, definitiv! Mein Motto lautet: „Seid lieb zueinander!“ Geht nicht blind durch die Welt, sondern nehmt auch Eure Nachbarn wahr. Jeder Mensch hat sein eigenes Schicksal, seine eigene Geschichte. Wir haben nur ein einziges Leben, und das sollten wir schätzen. Ich habe in meinem Leben sehr viel erlebt, bin als Kind mit meinen Eltern aus dem Libanon nach Deutschland gekommen. Es war eine schwere Zeit, und ich war ganz sicher nicht immer ein liebevolles und nettes Kind – ganz im Gegenteil. Aber ich habe aus meinen Fehlern gelernt. Mir ist bewusst geworden, wie wichtig es ist, dass man liebevoll miteinander umgeht und andere Menschen respektiert, so wie sie sind. Es ist daher auch gar nicht verwunderlich, dass das Motto meines Verlages lautet: „REDRUM liebt Dich!“ Wir schreiben als Autoren harte Kost, aber dennoch ist es wichtig, dass wir im realen Leben eine positive Lebenseinstellung haben und jeden Tag in vollen Zügen auskosten.

Vielen Dank, Michael, dass Du Dir so viel Zeit für uns genommen hast. Das Interview hat uns viel Spaß gemacht. Wir wünschen Dir, Deinem Verlag und den REDRUM-Autoren weiterhin viel Erfolg.

Das wird dich auch interessieren…