Start LiebeFlirt & Dating 10 Tipps, was Ihr beim 1. Date machen könnt

10 Tipps, was Ihr beim 1. Date machen könnt

von Ursula Martens
0 Kommentar
junges Paar sitzt im Café und unterhält sich

Im Internet findest Du viele Tipps fürs erste Date. Wenn diese Tipps für Dich nicht so richtig passen, ist das kein Wunder. Du brauchst keine allgemeinen Tipps, sondern eine individuelle Strategie, die zum Erfolg in der Partnersuche führt. Und diese Strategie sieht für jeden anders aus – je nachdem, ob Du jemanden fürs Leben suchst oder vielleicht auch nur für ein paar Stunden .

Das erste Date planen und den Partner richtig kennenlernen

Die meisten Dating-Ratgeber richten sich an Frauen, die nach dem Ende einer längeren Partnerschaft jemanden suchen, der wirklich zu ihnen passt. Oder an Mädchen, die gerade anfangen, sich mit Jungs zu treffen. Also an die, die nicht viel Erfahrung damit haben. Und entsprechend oberflächlich sind auch die Tipps. Sie empfehlen:

  • An einem neutralen Ort treffen
  • Pünktlich sein zur Verabredung
  • Nicht über den Ex reden

Ach, echt? Wer hätte das gedacht?!

Wer Dating-Tipps haben möchte, sollte sich diejenigen anschauen, die erfolgreich sind – vor allem, wenn sie auf den ersten Blick gar nicht so charmant und attraktiv sind. Dass es dabei den einen oder anderen schmutzigen Trick gibt (den Du natürlich nicht nötig hast), versteht sich von selbst.

Verliebtes Paar im Sonnenuntergang

Fragst du Dich auch oft: Wann finde ich endlich den Richtigen?

Fehler beim ersten Date

Der einzige Fehler beim ersten Date ist es, nicht zu wissen, was Du willst. Das musst Du vorher selbst herausfinden. Doch es gibt ein paar Dating-Typen an denen Du Dich orientieren kannst.

Welcher Dating-Typ bist Du?

Die grundsätzliche Frage bei einem Date ist, warum Du Dich überhaupt mit einem anderen Menschen treffen willst. Es ist in Ordnung, wenn Du das nicht gleich beantworten kannst, doch sei auf jeden Fall ehrlich zu Dir selbst. Vielleicht bist Du verliebt, vielleicht suchst Du jemanden, mit dem Du die Nacht verbringen kannst. Vielleicht ist Dir einfach nur langweilig.

Lass‘ Dir auf keinen Fall einreden, dass Du irgendwelche Erwartungen erfüllen musst. Sonst wird das erste Date schnell zu einem Theaterstück, bei dem jeder dem anderen so lange etwas vorspielt, bis es ihm zu anstrengend wird und die Beziehung zerbricht.

Man kann über Plattformen für erotische Treffen denken, was man will, doch sie erfüllen ihren Zweck. Jeder, der sich dort auf ein Date einlässt, weiß von Anfang an, was Sache ist. Und das kann auch bei einem „normalen“ Date nicht schaden.

Das erste Date nicht so ernst nehmen

Manchmal klappt es einfach nicht mit dem Date. Leider gerade dann, wenn man es sich besonders wünscht. Ein erstes Date, bei dem man sich erhofft, den Traummann oder die Traumfrau zu finden, kann nur zur Enttäuschung werden. Mit der richtigen Einstellung allerdings hast Du trotzdem eine gute Zeit. Vielleicht gehen deshalb so viele zum ersten Date in ein nobles Restaurant. Da ist dann auf jeden Fall das Essen gut.

Die vermeintlichen Regeln für Dates, die man aus Hollywood-Schnulzen kennt, kannst Du getrost vergessen:

  • Kein Kuss beim ersten Date?
  • Nach dem Date warten, bis der Mann sich meldet?
  • Seine Zuneigung daran messen, wann er sich meldet?

Kann man machen, aber wozu? Besser ist, du vergisst das ganze Drumherum und konzentrierst Dich auf den Menschen, den Du kennenlernen willst. Überhaupt werden erste Dates überschätzt. Zählt es schon als erstes Date, wenn man sich zufällig irgendwo trifft oder muss man sich verabreden? Lernt man sich auf einer Party weniger gut kennen als bei einem gemeinsamen Restaurantbesuch? Und muss man sich wirklich stundenlang darauf vorbereiten, schminken und die richtigen Klamotten auswählen?

Beim 1. Date gemeinsam etwas unternehmen

Ein weiterer Grund beim ersten Date Essen zu gehen: Leckeres Essen mag jeder. Aber noch besser ist, wenn Ihr ein gemeinsames Hobby habt. Wenn Du nach einem festen Partner suchst, sollte er kein Problem mit dem haben, was Du gerne machst.

Sich einfach treffen ist noch kein Date! Oder doch?

Viele Singles entscheiden sich bewusst dafür, aus dem ersten Treffen kein Date zu machen. Andererseits gibt es spezielle Dating-Formen wie das Doppel-Date, bei dem ein Pärchen zwei Menschen zu einem gemeinsamen Treffen einlädt, die (noch) nicht zusammen sind.
Wer sich zu einem Date verabredet, muss sich bewusst sein, dass es gewisse Spielregeln gibt. Bei einem Date geht es immer auch um Verführung und Selbstdarstellung. Wer sich jedoch „einfach nur mit jemandem trifft“, der kann ganz entspannt bleiben.

Typische Dating-Situation im Café

Geh entspannt ins erste Date und sei einfach nur Du selbst

Beim ersten Date Sex haben

Je nachdem, wie Du erzogen wurdest und welche Erfahrungen Du gemacht hast, bist Du vielleicht überrascht, dass Sex keine so große Sache ist – auch nicht beim ersten Date. Du solltest also darauf vorbereitet sein, dass der, mit dem Du Dich triffst, sich zumindest erhofft, mit Dir zu schlafen oder sogar aktiv darauf hinarbeitet. Überlege Dir vorher, ob Du Dich grundsätzlich darauf einlassen willst. Wenn nicht, dann ist es am besten, wenn Du es von Anfang an klar machst.

Wenn Du Lust auf Sex hast, dann lass‘ Dich verführen und spiel‘ Deine Reize aus. Berührungen sind dabei sehr wichtig. Deshalb ist ein Kinobesuch auch keine gute Idee für ein erstes Date: Erstens gibt es nur sehr begrenzte Möglichkeiten sich anzufassen und zweitens kannst Du kaum sehen, wie der andere darauf reagiert.
Wenn Du es auf Sex anlegst, dann sollte das Date auch an oder nahe bei einem Ort stattfinden, wo ihr Sex haben könnt.

Sich beim ersten Date kennenlernen

Klassischerweise soll das erste Date dazu dienen, sich besser kennen zu lernen. Ihr habt euch schon geschrieben, wahrscheinlich auch telefoniert und weil das alles gepasst hat, sollen jetzt das Gespür und der gute Riecher entscheiden, ob daraus mehr werden kann. Das genügt eigentlich schon für das erste Date.

Optimal ist, wenn Ihr miteinander tanzen könnt. Denn dann könnt ihr euch sehen, hören, spüren und riechen. Es macht nichts, wenn Du nicht tanzen kannst, Sport ist immer gut und ein Spaziergang tut es meistens auch. Auch Autos sind ein guter Ort, um zu erschnüffeln, ob man jemanden gut riechen kann.

In der Kennenlernphase sind noch so viele Fragen offen, dass man nur die wichtigsten davon klären kann. Das soll nicht zu einem Vorstellungsgespräch ausarten, doch Du kannst ruhig nach allem fragen, was Dich interessiert. Achte dabei auch auf die Körpersprache – die eigene und die Deines Datingpartners.

Beim ersten Date ans zweite erste Date denken

Wenn Du nach einem Partner fürs Leben suchst, musst Du der Statistik nach 100 Menschen kennen zu lernen, bis Du den Einen findest, der wirklich passt. Das kann abhängig von Deinem sozialen Umfeld ganz schön viel Zeit in Anspruch nehmen. Und teuer werden. Betreib‘ beim ersten Date nicht so viel Aufwand, denn wenn ein interessanter Kandidat unter den 100 ist, gibt es ja auch ein zweites Date.

Tipps, was Du beim ersten Date machen solltest

Egal, was Ihr beim ersten Date unternehmt: Sichere Dich ab! Gib jemandem Bescheid, wo Du bist und mit wem Du Dich triffst, denn man weiß ja nie.
Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob das erste Date gut wird, kannst Du Dich nach einer verabredeten Zeit anrufen lassen und behaupten, dass Du weg musst. Oder Du begrenzt die Zeit von vorn herein und sagst einfach, dass Du doch noch länger bleiben kannst, wenn das Date gut läuft.

Kurz gesagt:

Lass‘ Dich nicht von anderen, von Dir selbst oder von angeblichen Dating-Regeln verrückt machen! Was Ihr beim ersten Date machen könnt, hängt allein davon ab, was Ihr machen wollt. Deshalb sollte Dir klar sein, was Du Dir von einem Date erhoffst. Alles andere hängt davon ab und lässt sich nicht in einfachen Regeln zusammenfassen.

0 Kommentar

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar