Start LifestyleGarten Bambushecken: 7 Vorteile, die jeden überzeugen

Bambushecken: 7 Vorteile, die jeden überzeugen

von Philipp Senge
0 Kommentar
grüne Bambushecke

Werbung: Dieser Artikel enthält Links zu einem unserer Partner.

Bambus ist eine besonders robuste Pflanze, die sich vielseitig einsetzen lässt. Da Bambus schnell und dicht wächst, eignet er sich als Bambushecke gepflanzt hervorragend als natürlicher Sichtschutz. Doch der Sichtschutz ist nicht der einzige Vorteil, den eine Bambushecke bietet. Wir haben für dich verschiedene Vorteile von Bambushecken zusammengestellt.

Blickdicht: Wie dick muss eine Bambushecke sein, damit sie blickdicht ist?

Die Dicke der Bambushecke spielt für die Blickdichte der Hecke keine entscheidende Rolle. Entscheidender ist vielmehr die Bambusart. Bambus zählt zu den Gräsern und wächst daher von Natur aus in dichten Büscheln. Wie schnell eine Bambushecke blickdicht wird, hängt vielmehr davon ab, wie schnell die jeweilige Art wächst und wie dicht du die Pflanzen setzt.
Besonders gut als Sichtschutz geeignet sind vor allem zwei Bambus-Arten:

  1. Fargesia (Schirmbambus)
  2. Phyllostachys (Flachrohrbambus)

Bei den Phyllostachys-Arten ist besondere Vorsicht geboten. Diese Art ist dafür berühmt berüchtigt, dass sie unkontrolliert wuchert.

Wie bei den meisten Hecken braucht auch Bambus etwas Zeit, bis die Hecke wirklich blickdicht ist. In der Regel dauert es jedoch nur etwa drei bis vier Jahre. Das ist deutlich weniger als bei anderen Heckenarten.

Möchtest du direkt nach dem Pflanzen eine blickdichte Hecke haben, kannst du zwei Meter hohe Pflanzen wählen und je zwei Pflanzen pro Meter setzen.

Vielseitig

Bambus lässt sich sehr vielseitig einsetzen. Auch in Kübeln oder Pflanzkästen wachsen sie hervorragen. So lassen sich auch kleine Bambushecken als Sichtschutz für Balkon oder Terrasse gestalten. Hier solltest du gegebenenfalls etwas kleinwüchsigere Bambus-Arten wählen. Ein weiterer Vorteil von Bambushecken ist, dass sie auch vor Wind und lärm schützen.

Lebendige Schutzwand

Anders als Zäune aus Holz oder Metall ist eine Bambushecke eine lebendige Schutzwand. Der dichte Bambus bietet Nist- und Versteckmöglichkeiten für viele Vogelarten. Auch optisch wirkt eine Bambushecke sehr lebendig. Im Wind wiegen sich die flexiblen Halme. Auf diese Weise wirkt eine Bambushecke regelrecht wie ein riesiges Windspiel.

Ist Bambus winterfest?

Bambus assoziieren die meisten Menschen mit asiatischen Ländern, die oft ein deutlich milderes Klima haben als wir in Europa. Das ist nur zum Teil richtig. Bambus kommt auf fast allen Kontinenten vor. Entsprechend gibt es viele Bambusarten, die auch kräftige Minusgrade überstehen. Die drei beliebtesten winterfesten Bambusarten sind:

  • Fargesia murielae
  • Phyllostachys bissetii
  • Phyllostachys aurea


Alle drei Arten gelten als sehr winterhart und überstehen Fröste von bis zu -25 Grad Celsius.

Bambuszweig mit Schnee vor einem Holzhaus

Bambushecken sind wintergrün – was bedeutet das für die Pflege im Winter?

Bambus gehört zu den wintergrünen Pflanzen. Die winterharten Arten behalten auch im Winter ihre Blätter. Daraus ergibt sich eine Besonderheit für die Pflege im Winter, die du unbedingt beachten solltest. Über die Blätter verdunsten die Pflanzen auch im Winter Wasser. Bei frostfreiem Wetter solltest du deine Bambushecke daher im Winter regelmäßig gießen.

Bambushecken sind pflegeleicht: was ist dennoch zu beachten?

Das Gießen im Winter ist eine der wenigen Besonderheiten von Bambus, die du bei der Pflege beachten musst. Wichtig ist außerdem der Schnitt von Bambus. Schneidest du einen Bambuszweig ab, verzweigt er sich nicht etwa, wie die meisten anderen Gehölze. Der Zweig wächst nicht weiter. Stattdessen wachsen neue Triebe aus der Basis nach.

Arten, die sich über Ausläufer ausbreiten, brauchen auf jeden Fall eine sehr widerstandsfähige Wurzelbarriere, damit sich der Bambus nicht unkontrolliert in deinem Garten ausbreitet.

Langlebig

Bambus gilt als sehr langlebig. Die Pflanzen können bei optimaler Pflege sogar 80 bis 100 Jahre alt werden. Das natürliche Ende einer Bambuspflanze kündigt sich durch ihre Blüte an. Bambus blüht nämlich nur genau einmal an seinem Lebensende, bevor er schließlich abstirbt.

Fazit

Bambushecken bieten viele Vorteile. Sie bieten Sicht-, Wind- und Lärmschutz. Außerdem sind sie ausgesprochen pflegeleicht. Allerdings solltest du die Sorte gut auswählen. Sie bestimmt Wuchskraft, Winterhärte und Höhe deiner Bambushecke.

0 Kommentar

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar