Start LiebeBeziehung 10 Tipps, wie Du Deine eingeschlafene Beziehung wiederbelebst

10 Tipps, wie Du Deine eingeschlafene Beziehung wiederbelebst

von Ursula Martens
0 Kommentar
hübsches junges Paar liegt im Bett Kopf an Kopf und ist zärtlich miteinander

Werbung: Dieser Artikel enthält einen Link zu einem unserer Partner.
Viele Beziehungen gehen lange vor einem Seitensprung oder einem schlimmen Streit in die Brüche. Sie enden, um es mit T. S. Eliot zu sagen, nicht mit einem Knall, sondern mit einem Winseln. Deshalb solltest Du es nicht einfach hinnehmen, wenn Deine Beziehung einschläft und Dich stattdessen aktiv um Deinen Partner bemühen.

An einer guten Beziehung muss man arbeiten – wir sagen Dir, wie!

1. Halte Deine Augen offen und achte auf Deinen Partner

Am Anfang einer Beziehung hat man nur ein Ziel: Man will so viel Zeit wie möglich mit dem anderen verbringen. Aber nach einer Weile wirst Du bestimmt feststellen, dass Dich alltägliche Kleinigkeiten zu nerven beginnen. Du willst immer weniger mit Deinem Partner zu tun haben. Das ist ganz normal. Deshalb solltet Ihr darüber reden, was Ihr im Alltag füreinander tun könnt. Der Klassiker ist der Klodeckel, der nicht heruntergeklappt ist. Seid ehrlich zueinander. Du hast ebenso ein Recht darauf, Dinge einzufordern wie Dein Partner.

2. Macht Euch einen Plan

Eine Beziehung muss gepflegt werden. Viele Paare schaffen das irgendwie instinktiv. Aber wenn Kinder, Arbeit und andere Aufgaben dazwischenkommen, bringen die gemeinsamen Pflichttermine an Weihnachten, Silvester und zum Geburtstag auch nicht viel. Achtet darauf, dass Ihr euch regelmäßig um Euch kümmert. Das kann ein fester Termin einmal im Monat sein oder ein Buch mit schönen Dingen, die Ihr gemeinsam erleben wollt wie zum Beispiel das Buch „100 Dinge, die ich gerne mit Dir erleben möchte“ von Stephan Kubernath. So schafft Ihr neue Verbundenheit und das gemeinsam Erlebte schweißt Euch als Paar zusammen.

 

Buch über 100 Dinge, die ich gern mit dir erleben möchte

100 Dinge, die ich gern mit Dir erleben möchte – Was fällt Dir sofort ein?

bigdaygraphix 100 Dinge Buch blanko Partnerbuch Paargeschenk Partnergeschenk Geschenkidee Erlebnisbuch zum Ausfüllen Erinnerung Chalkboard schwarz
  • 100 DINGE FÜR DEINE(N) LIEBSTEN: 100 weiße Seiten bieten genug Platz, um all die wundervollen Erlebnisse festzuhalten, die du mit deinem Lieblingsmensch erlebst
  • PERFEKTES PAARGESCHENK: für Jahrestag, Hochzeitstag, Heirat, Brautgeschenk, Morgengabe, Geburtstag, Verlobung, Weihnachten, Jahreswechsel oder einfach so
  • EINZIGARTIGE MOMENTE: für die Qulitytime als Paar, die ihr nie wieder vergessen möchtet

3. Bleibt ein wenig ungebunden

Von Oscar Wilde stammt der Spruch, dass zu einer glücklichen Ehe immer mehr als zwei gehören. Selbst wenn für Euch Treue absolut wichtig ist, braucht Ihr noch andere Menschen, um die zu sein, die Ihr als Persönlichkeit seid. Nur weil Ihr in einer Beziehung seid, bedeutet das nicht, dass Ihr Euch nicht mehr verändern dürft.

4. Hindert Eure Beziehung am Einschlafen, solange sie noch frisch ist

Wenn Ihr Euch nichts mehr zu sagen habt, ist es oft schon zu spät, um Eure Beziehung zu retten. Besser Ihr nutzt Phasen, in denen Ihr euch nicht so gut leiden könnt, um danach wieder umso fester zusammenzuwachsen. In Studien wurde herausgefunden, dass Streit nicht schlimm ist, wenn man mindestens ebenso oft Spaß miteinander hat, wie man sich streitet. Und unter uns: Genau aus diesem Grund gibt es Versöhnungs-Sex, bei dem die Funken fliegen.

5. Fangt einfach neu an

Wenn die Kinder das Haus verlassen oder es einen anderen neuen Lebensabschnitt gibt, solltet Ihr das nutzen. Durchbrecht den Alltagstrott und lernt Euch neu kennen. Probiert etwas Neues aus oder etwas, das Ihr schon lange nicht mehr gemacht habt. Bei der Planung solltest Du zunächst mal keine Rücksicht auf Deinen Partner nehmen. Nimm ihn zu einem Wellness-Wochenende mit und geh dafür mit ihm zu einem Fußballspiel. Das hilft Dir wieder herauszufinden, wer Dein Partner überhaupt ist.

Verliebtes Paar auf einer grünen Wiese

Spür‘ wieder das Kribbeln und das, was euch verbindet

6. Sex geht immer (oder Essen)

Jeder Mensch möchte ein paar grundlegende Bedürfnisse erfüllen: Zärtlichkeit, Essen, eine sinnvolle Tätigkeit, soziale Kontakte. Recht viel mehr gibt es nicht. Bestimmt hast Du schon mal bemerkt, dass viele Paare im Alter rund und gemütlich werden. Mindestens ebenso viele bleiben aber auch bis ins hohe Alter sexuell aktiv. Und am schönsten ist es, wenn man beides miteinander verbindet. Aphrodisierendes Essen steigert zwar nicht immer Lust und Leistungsfähigkeit, aber es kann auch so lecker sein und Spaß machen.

7. Redet (mit anderen) darüber

Heute gibt es nur noch wenige zwingende Gründe, um ein Leben lang zusammen zu bleiben. Wenn Du das Gefühl hast, dass Deine Beziehung eingeschlafen ist, dann gilt das bestimmt auch für einige andere Paare aus Deinem Bekanntenkreis. Und von denen haben es einige geschafft, damit umzugehen. Eine Beziehungsflaute sollte kein Tabuthema sein. Sprich offen darüber und Du bekommst hilfreiche Antworten. Natürlich solltest Du insbesondere mit Deinem Partner reden.
Ein Angebot, über das Ihr zumindest nachdenken solltet, ist die Paartherapie oder Paarberatung. Oft spielen viele Einflüsse in eine Beziehung mit hinein, die man von innen gar nicht erkennen kann. Der objektive Blick von außen kann da immens helfen.

8. Sei attraktiv

Wenn du dich selbst sexy fühlst, dann bist du wahrscheinlich auch für deinen Partner sexy. Du musst nicht unbedingt Traummaße haben. Aber es schadet nichts, wenn du etwas für dein Aussehen tust. Treib regelmäßig Sport, denk über einen neuen Haarschnitt nach und kauf dir vielleicht auch neue Kleidung. Besonders wirkungsvoll ist es, wenn Du weißt, was Dein Partner gern hat.

9. Sei bereit, zu vergessen

Wie schon gesagt, können Kleinigkeiten mit der Zeit unglaublich nervig werden. Wenn Du hundert Mal an etwas herummeckerst und sich nichts ändert, dann solltest Du entweder Deine Taktik ändern oder Deine Einstellung dazu. Das bedeutet aber nicht, dass Du Dich verbiegen musst. In den meisten Fällen gibt es viele verschiedene Wege mit einem Problem umzugehen.

10. Findet heraus, was wirklich fehlt

Man stolpert oft in eine Beziehung, ohne zu wissen, was man sich davon erwartet. Klar, die wenigsten Menschen sind gern allein und befreundete Paare machen nach außen hin immer einen glücklichen Eindruck – aber das allein macht noch keine Beziehung aus. Nimm Dir ruhig mal ein Wochenende Zeit, um wieder herausfinden, wie es ist, ohne einen Partner zu sein. Was ist anders? Was fehlt Dir? Was ist vielleicht sogar besser? Gleichen die negativen Aspekte einer Beziehung die positiven aus? Oder bist Du unterm Strich doch ganz zufrieden?
Macht Euch eine Liste mit Sachen, die Ihr gut oder schlecht findet. Gemeinsam könnt Ihr schauen, was davon wirklich wichtig ist und was man ganz leicht ändern kann.

Kurz gesagt:
Wenn Ihr beide bereit seid, an Eurer Beziehung zu arbeiten, dann stehen die Chancen gut, dass Ihr sie wiederbeleben könnt. Sie wird zwar nie wieder so sein wie am Anfang, als Ihr Euch kennengelernt habt, aber das kann auch gut sein. Nutzt das Vertrauen, das Ihr aufgebaut habt, und geht ohne Tabus an die Themen heran, die Euch unter den Nägeln brennen.

Gästebuch, Karten und 100-Dinge-Buch

Bigdaygraphix gestaltet wunderschöne Drucksachen für Deine Hochzeitsfeier

 

0 Kommentar

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar